Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

11 Mrz 2020 11:14

SynxsS Studio News #360 -Modulanski Strippenzieher

So Freunde, hier ist wieder ein kleines Lebenszeichen aus dem SynxsS-Studio.
In den letzten Wochen wurde weiterhin an den Fieldrecordings von 2018 und 2019 bearbeitet.
Das ist so viel Material, das alleine das ganze Durchhören und vorsortieren schon einige Tage in Anspruch genommen hat.
Die Soundcollagen sollten alle bis zum Herbst fertig bearbeitet sein, da für eine eine Kunstausstellung eine hexagonische (6-kanalige) Klanginstallation geplant ist.
Eine Bestätigung der Bewerbung steht jedoch derzeit noch aus.

An den kommenden Alben wurde weiter gefeilt, auch hier sind ein große Fortschritte erreicht.

Die letzten Wochen wurde verstärkt an den beiden Eurorack-Modularsystemen für die anstehenden Konzerte gearbeitet.
Man muss da Prioritäten setzen und andere Projekte liegen lassen.

Hier das System für das Konzert im Maximal am 07.03.
Die Hierarchie der Trigger/Gates für die Synchronisation der Sequenzer wurde geändert, damit es jetzt im Livebetrieb noch stabiler läuft.
Ein einzelner Wackelkontakt im Kabel konnte vorher das komplette System lahmlegen, jetzt wird das über ein zweites Clocksignal eines anderen Sequenzers abgesichert.

…und hier das Noise-/ Drone-System für die vier Konzerte auf der Luminale 12. bis 15.03.
Es ist völlig anders bestückt, als das System 1, bei dem der Focus auf Melodien und Basslines liegt.

(more…)

15 Feb 2020 13:12

SynxsS Studio News #359 -Es wird mal wieder Zeit …

Hallo Freunde und Fans!
Die letzten Studionews liegen schon wieder fast vier Wochen zurück und es ist mal wieder an der Zeit, ein Lebenszeichen aus dem Studio in die weite Netzwelt zu entsenden.

Tja, das Midas ging ja Ende November in die Reparatur.
So leer sah der Mixertisch dann zwei Monate aus, warten, warten, warten -nichts ging mehr.
Ein anderes Pult provisorisch anzustöpseln wäre so easy nicht möglich gewesen, denn die gesamte Kommunikation zwischen
DAW (Rechner) und Mischpult ist digital via ADAT Schnittstelle eingebunden. Doch dazu später mehr.

Soooo leer und aufgeräumt schaut es hier aus, wenn das ganze Geraffel für ein Konzert „Farben“ schon ins Auto gestopft wurde.
Ja, in so einen Caddy Kastenwagen mit langem Radstand passt schon einiges rein.

Modular -Hier der Tesseract Step Fader, ein analoger Stepsequencer, der nur kurz im Rack verweilen durfte.
Das Modul ist schön übersichtlich und gut zu bedienen, aber etwas zu groß, für das was er bietet.

Das Konzert in der Pfarrkirche war prima, allerdings hat die Moog Mother-32 beim letzten Track die Sync verloren und holperte ein paar Takte hinterher.
Aber das scheint wohl im Publikum Niemand bemerkt zu haben.
Nun denn, sämtliche Sync-Verbindungen wurden neu verkabelt, die erste Mother ist jetzt ebenso ein Slave und erhält nun eine separate Masterclock.
Oder wie der Hesse sagt: „Sischer is sischer …“

(more…)

30 Jan 2020 12:10

Modularsystem / Patch für „Farben“


Das Modularsystem wurde jetzt für das nächste Konzert „Farben“ teilweise noch einmal neu verkabelt und befindet sich in der Testphase …
Das ist jetzt brandaktuell, also nach dem Konzert am 26.02 in Dreieich.

18 Jan 2020 15:29

SynxsS Studio News #358 -Neues Jahr -neues Glück.

Hallo Freunde!
Die faulen Feiertage sind vorbei und nun geht es wieder an die Maschinen im Studio.

Das große Midas Studio-Mischpult ist leider immer noch in Reparatur, über Weihnachten ist da beim Service nicht viel passiert.
Die DAW (Cubase) und das Midas-Pult sind über ADAT miteinander verbunden, was momentan nicht leider möglich ist.
Das blockt natürlich die Produktivität momentan ziemlich aus, denn ohne einen funktionierenden Mastermixer, nur mit einem
Provisorium, ist es recht schwierig um vernünftig zu produzieren.
Für ein paar Mehrkanalaufnahmen wurde ein Zoom R-16 verwendet -das ist besser als nix.

Aber es gibt ja auch noch andere Dinge zu tun, wie z. B. Samples schneiden oder ein paar neue Sounds erstellen.

(more…)

07 Dez 2019 15:33

SynxsS Studio News #357 -Hin ist hin.

Tja, manchmal läuft über viele Wochen alles schön rund aber dann ist plötzlich der Wurm drin.
Da schaltet man abends brav alle seine benutzten Geräte aus, fährt den Rechner runter, macht das Licht aus und verlässt das Studio,
so wie fast an jedem Tag. Und am nächsten Tag ist nichts mehr, wie es war.
Morgens wurden die Maschinchen wieder in Betrieb genommen, alles leuchtet wie es soll, aber was ist das ?
Kein Pegel? Kein Signal, kein minimalstes Zucken an der Aussteuerungsanzeige.
Hmmm, die Kabel sind alle okay, umgesteckt wurde an der Patchbay auch nichts -rätselhaft.
Nun denn, sämtliche Eingangskanäle haben sich tatsächlich ins Jenseits befördert.
Waren es die Heinzelmännchen? Oder ein geheimes Überspannungskommando?
Das ist alles völlig rätselhaft.

(more…)

23 Nov 2019 14:46

SynxsS Studio News #356 -Pinselschwinger

Vorab:
Wer noch ein cooles Weihnachtsgeschenk sucht, der wird hier vielleicht fündig.
Wir schreiben das 50. Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung:

Für die Computeranimation zum Luminale Festival 2020, welche von Claus Jahn gerade erstellt wird, wurden für eine Nahaufnahme
noch ein paar realistische Augen benötigt.
Was liegt da also näher, wenn der Meister mal wieder zur Spritzpistole, Pinsel und Farbe zu greift und das einfach mal selber macht?

Na also, es geht doch, das verlernt man wohl nie so ganz.
Die verwendeten Spritzgriffel, für die Neugierigen:
Paasche AB-Turbo, Olympus Spezial SP-A (Masterpiece), Thayer&Chandler.
Farben: Schmincke Aerocolor und Liquid Acrylics, außerdem Bleistift und Rapitographen.

Und das hier war die Vorlage für die Größenverhältnisse von Auge und Iris aus der Computeranimation.
Diese Zeichnung wird später von Claus Jahn aufwändig dort eingefügt und bekommt dann Leben eingehaucht.
An dem Rendering hat sein Maschinchen sicher wieder lange dran zu rechnen.

Studiowork:
Störende Knackser und Geräusche in den Mikrofonaufnahmen der Gongs, lassen sich nachträglich noch recht gut mit der
entsprechenden Software entfernen.
SpectraLayers ist eigentlich ein altes Programm von SoundForge, das hier in einer neueren Version (6.0) von Steinberg
zum Einsatz kam.
Das kennen nicht viele, ist irgendwie ein Geheimtipp geblieben.

Am 14. Dezember ist die Preisverleihung für den 37. Rock&Pop Preis in der Siegerlandhalle in Siegen.
Wer Interesse daran hat und den Event besuchen möchte, kann gerne kostenlose Freikarten (Wert € 20,00) bekommen.
Bitte kurz per Mail ordern.

Next Page

Powered by WordPress