Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

03 Jul 2019 23:57

SynxsS Studio News #348 -Projekt erfolgreich beendet -wie geht es weiter?

Es ist vollbracht!

Genau drei Wochen vor dem geplanten Termin, konnte das neue Album „Die Mondlandung -50th Anniversary“ fertiggestellt werden.

Die Produktion war zeitlich schon ein ziemlicher Kraftakt, denn von Januar bis April war parallel dazu noch das Album
„Hyperreale Reflexion“ in Arbeit und als Erscheinungsdatum hatte man den April 2019 fest im Kalender angepinnt.
Das 50-jährige Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung ist am 20. Juli 2019 und diese spezielle CD sollte natürlich nicht
später erscheinen -das Timing war also perfekt auf dem Punkt.
Die erste Kiste mit Pre-Orders CDs konnte bereits ausgeliefert werden und dürften ab heute bei den Empfängern eintrudeln.

Wer also rechtzeitig zu diesem großen Ereignis die passende Musik hören möchte, der kann sich jetzt hier gerne ein Exemplar bestellen.

Rund sechs Monate wurde im SynxsS-Studio an dem neuen Silberling gearbeitet, bis endlich alle Aufnahmen im Kasten waren.
Eine Besonderheit an dieser Produktion ist der Tatsache geschuldet, das die Computer für die musikalische Umsetzung kaum zum
Einsatz kamen, sondern überwiegend alte Vintage-Maschinen aus den Anfängen der Synthesizerära.
Beabsichtigt war, den Charme der analogen warmen Klänge aus den vergangenen Jahren mit einzufangen.

Wie geht es weiter?
Als nächstes größeres Projekt steht „Auditive Skulpturen“ auf der To-do-list.
Einige Teile daraus wurden seit 2017 mehrfach live dargeboten und nun geht es darum, die Konzertmitschnitte zu sichten und
entsprechend nachzuarbeiten. Einige Tracks sind komplett neu einzuspielen um sie dann auf einer Audio-CD verewigen zu können.

Eine?
Nein, es werden insgesamt wahrscheinlich drei Konzeptalben sein, die allerdings nicht gleichzeitig erscheinen sollen, zumindest
ist es jetzt so in der Vorplanung. Eine erste Release wird dann für Anfang 2020 erwartet, aber welcher Teil das sein wird, steht
derzeit noch nicht fest, denn die drei Parts werden allesamt gemeinsam produziert.

Part 1 -Rodgau Field
Bei diesem Projekt wird schwerpunktmäßig mit Feldaufnahmen gearbeitet.
Als naturverbundener Mensch fahre ich sehr häufig mit dem Fahrrad über Felder, Wiesen und durch den Wald und nehme mit einem
Fieldrecorder die Umgebungsgeräusche auf.
Aber wer jetzt denkt, das hier nur banales Vogelgezwitscher oder ein plätscherndes Bächlein festgehalten werden, der wird
enttäuscht sein.
Auf „Rodgau Field“ wird quasi meine Heimatstadt Rodgau akustisch „katalogisiert“ und so wird von elektromagnetischen Feldern,
bis hin zu den Fledermäusen, klanglich fast alles vertreten sein.
Der extrem heiße Sommer 2018 war für besondere Klänge ein sehr ergiebiger Soundpool. Das Konzert der vertrockneten Maisfelder,
wo sich die Blätter im lauen Abendwind raschelnd aneinender reiben, ist für sich alleine schon ein faszinierendes Szenario.

Part 2 -Slowing World
Das bekannte meditatives Konzertprojekt wurde ursprünglich als elektronisch-akustisches Liveprogramm dargeboten, mit diversen
Synthesizern, vielen Gongs, Klangschalen und Soundscapes. Die Musik ist sehr chillig und hat eher einen meditativen Charakter.
Das Projekt behandelt das Thema Entschleunigung aus unserem gestressten und hektischen Alltag.
Ausführlichere Projektinfos sind hier nachzulesen.

Part 3 -Klangträume
In diesem Projekt dominieren die akustischen Klanginstrumente.
Aus über dreißig ganz besonders selektierten Gongs, werden zerbrechliche meditative Klangwolken erschaffen, welche sich mit mit
Chimes, Klangstäben und ebenso vielen Klangschalen hin zu neuen Auditiven Strukturen verschmelzen.
Einige perkussive Elemente mit akustischen Trommeln, Oceandrum usw., werden diese ruhigen Klangbäder ergänzen.

Was war sonst noch?
Er ist fertig!
Endlich konnte der „Sproingulator“, ein Edelstahlfederklanggenerator, eingesetzt werden. Die ersten Aufnahmen konnten schon
damit durchgeführt werden und ein kleines Demovideo wird folgen.

Prachtstück.
Der Roland SH-5 wurde seit dem Umzug vor sechs Jahren kaum mehr eingesetzt.
Eigentlich sehr schade, denn er ist einer der am besten klingenden analogen monophonen Synthesizer überhaupt.
Er wurde zur EK-Lounge (#83) mitgenommen und es hat riesigen wieder Spaß gemacht, ihn dort live einzusetzen.
Da fragt man sich, warum man das feine Maschinchen eigentlich nicht öfter verwendet.

Es waren wieder einige nette Leute hier, u. a. war Ive hier im SynxsS-Studio zu Besuch.
Und da stand ja noch der SH-5 …

20 Dez 2018 12:02

SynxsS Studio News #335 -Kurz vor den Feiertagen …

Tja, was gibt es denn Neues?
Eigentlich gibt es nicht besonders viel zu berichten, hier sind die Infos aus den letzten Tagen:

Es ist immer noch viel zu eng im Studio, daher müssten endlich die beiden großen Racks verschwinden.
Viele dieser alten Vintagegeräte sind seit Jahren nicht mehr eingesetzt worden und nehmen nur unnötig Platz weg.
Der geplante Umbau wird im neuen Jahr auch die Mixerecke umfasseb, hier sollen die beiden Yamaha 02R einem Midas M32 oder ähnlichem weichen.
Die 80 Kanäle werden schon lange nicht mehr benötigt, da sich die Anzahl der Synthesizer in den Jahren ja auch stark reduziert hat.
Die Tannoy PBM 6.5 / Alesis Monitor One Passivmonitore, werden gegen aktive Boxen ausgetauscht.

Viele Geräte sind über die Jahre den Elektroniktod gestorben und wurden bereits als Schrott entsorgt, andere wiederum verkauft.

Die beiden Racks lichten sich nun etwas:

Nun denn, das wird noch ein paar Tage dauern …

(more…)

08 Okt 2018 09:25

SynxsS Studio News #330 -Moog Model 15 in da House

All zu viel Neues aus dem Studio gab es von den letzten Wochen nicht zu berichten.
Neu im Haus: Moog Model 15 Modularsystem (reissue).
Hierfür musste etwas Platz geschaffen werden, es wurde sogar dafür ein Regal abgebaut.
Der 15er ist schon ein echter Traum und ist klanglich wie auch haptisch ganz oben anzusiedeln.
Ist zwar für mich nicht neu, aber wirklich ein tolles System.
er wurde auch sofort in das Set für die Drones mit eingebunden.

(more…)

22 Sep 2018 16:47

SynxsS Studio News #329 -Patchwork für Drones

Nach dem Abschluss von „Farben“ wurde in den letzten Tagen an einem anderen Projekt wieder weitergearbeitet.
Drei Stücke aus „Hyperreale Reflexionen“ wurden seit 2017 mehrfach live präsentiert und stehen als gekürzte Radioversion auf Youtube online zur Verfügung.
Allerdings reicht dieses Material des Liveprogramms lange nicht aus, um ein komplettes Album daraus zu produzieren, auch sind die Konzertmitschnitte qualitativ recht ungeeignet, um sie direkt für eine Veröffentlichung auf CD verwenden zu können. Das Album dazu wird also jetzt fast komplett noch einmal im Studio produziert werden.
Einige Field-Recordings wurden ja bereits durchgeführt und weitere folgen jetzt im Herbst, wenn es wieder etwas windiger wird, z. B. mit Aufnahmen von Blätterrauschen.

Eine weitere wichtige Aufgabe besteht darin, neue synthetische Klänge zu generieren, so u. a. auch Drones.

Für die Erstellung der neuen Sounds wurden diverse Modularsynthesizer aus dem Studio komplett neu verkabelt.
Hier sieht man den „Patchworker“ bei der Arbeit -wir lassen einfach mal ein paar Bilder sprechen:

(more…)

09 Nov 2017 12:24

SynxsS Studio News #303 -Back Home -Stramp Synchanger 4000-2 & Studiowork

Derzeit arbeite ich viel an Rechner/DAW und Workstations, bin überwiegend mit Korg Kronos und Yamaha Montage beschäftigt und da gibt es nicht viel spektakuläres zu zeigen.
Nun denn, es muss ja auch vieles nebenbei gemacht werden, das nicht immer direkt etwas mit Musik zu tun haben muss.

So habe ich beispielsweise jetzt das neueste Betriebssystem OS 8.50 auf den Haken aufgespielt und anschließend meine ganzen Soundlisten für Live wieder auf den neuesten Stand gebracht.
Außerdem bin ich derweil auch an einem neuen Konzertprogramm für 2018 dran und bereite bereits die Livesamples für das nächste Projekt „Farben“ vor.

(more…)

28 Okt 2017 18:07

SynxsS Studio News #302 -Recording Session mit Gongs und Klangschalen

Recording Session.
Das Studio wurde dafür weitgehend umgeräumt, um genug Raum für die vielen Gongs und Klangschalen zu schaffen.

Am Montag war das gesamte Set soweit aufgebaut.
Ständer, Mikrofone, Mischpult, Recorder und etwas Stimmungslicht für eine angenehme Arbeitsumgebung, also alles, was man dafür benötigt.
Gleich am Dienstag früh wurde dann mit der Recording-Session begonnen.
Eigentlich sollten alle Aufnahmen in zwei Tagen komplett im Kasten sein, aber es war einfach nicht zu schaffen und so wurden dann doch drei Tage daraus.

(more…)

Next Page

Powered by WordPress