Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

08 Mrz 2019 12:45

SynxsS Studio News #343 -Mein Gong der hat acht Ecken, acht Ecken hat mein Gong …

Hier kommt wieder eine kurze Message aus dem Studiotagebuch.

Aktuell hat sich in den letzten Tagen im Studio recht wenig getan.
Die überwiegende Zeit wird an der neuen CD „Hyperreale Reflexionen“ weitergearbeitet.
Die Musik konnte weitgehend fertiggestellt werden und die einzelnen Stücke sind soweit selektiert.
Mit Wavelab werden nun die einzelnen Tracks für die CD teilweise noch gekürzt und zusammengestellt.
Es steht wieder so viel Material zur Verfügung, das alles zusammen nicht auf ein Album passt.

Leider wird man manchmal in der Arbeitsweise durch die Technik blockiert.
Im Moment funktioniert die digitale Audioübertragung vom Rechner aus über ADAT mit dem Midas-32 Mixer nicht richtig.
Hier ist ein bisher undefiniertes Sync-Problem vorhanden und irgendwo ist eine Einstellung falsch gesetzt.
Kurios daran ist, das es mit den beiden 02Rs, auch ohne die separate Word-Clock Verbindung, immer einwandfrei funktioniert hat.
Ein letzter Track muss in Cubase noch fertig ausproduziert werden, das ist momentan nicht möglich -RTFM.

Positiv: Die Kontaktmikrofone für den „Sproingulator“ sind eingetroffen.
Leider hat sich hier nichts fertiges mit Klinkenbuchse ohne Lötarbeit finden lassen und so musste die Ware aus China den Weg in das SynxsS-Studio finden.
Das macht man ja nicht so gerne, aber drei Kontaktmikros incl. der 6,3er Klinkenbuchse, alles fertig verlötet und für unter 3 Euro -das ist schon eine Ansage.
Dann kann das neue Instrument demnächst auch fertiggestellt werden. Prima.

Hier ein Blick auf einen Teil der Klangschalen.
Für die Klangstäbe und Windspiele sollte sich noch ein besserer Platz finden lassen, das ist suboptimal.
Aber immer noch besser zwischen die Klangschalen stopfen, als, so wie vorher, in der Schublade vergessen zu werden.

Ein neuer Gongständer wurde angeschafft.
Gut bewährt haben sich mittlerweile die leichten Rahmenständer von Stagg, welche dann nachträglich hier etwas verstärkt und mit anderen Rollen versehen werden.

Tja, und hier ist der neue Gong:
MEINL Sonic Energy Gong – 32″ / 81cm / D2 – D2#
Eight Corners of Heaven, designed vom Gongmaster Don Conreaux persönlich.

Dies ist ein ganz besonderer Gong, der klanglich absolut perfekt mit dem PAISTE Sound Creation 3A Earth-Gong 32″ sowie dem Paiste Brillant Symphonic Gong 28″ harmoniert.

Dieses edle Stück Metall stand ja schon länger auf der Einkaufsliste und schließt das über 30-teilige Gongsset nun hervorragend ab.

02 Mrz 2019 11:47

SynxsS Studio News #342 -Der „Sproingulator“ & more

Der „Sproingulator“.

Angeregt durch die ungewöhnlichen Sounds, welche aus der Microphonic Soundbox von Leaf Audio generiert werden konnten, sollte noch etwas Ähnliches mit längeren Federn her.

Die entsprechenden Federn wurden hier besorgt.


Aufgebaut wurde das alles auf einer fertig gekauften Holzkiste mit rund 70cm Länge.
Die Aufnahme der Federn wurde allerdings mit zusätzlichen Holzbrettchen verstärkt, damit das 3 mm dünne Sperrholz des Deckels nicht ausreissen kann..

Jetzt fehlen noch die Kontaktmikrophone zur Abnahme der Klänge, aber auch einen Gitarren-Pickup könnte man dazu einmal ausprobieren und montieren.
Da findet man sicher etwas passendes für kleines Geld auf dem Gebrauchtmarkt.

Der letzte Studioumbau ist nun weitgehend abgeschlossen und so sieht jetzt die aktuelle Bestückung der Racks aus:

Es hat sich jetzt bei der Produktion gezeigt, das durch den Wegfall der drei mannshohen Racks, sehr unschöne Bassreflektionen auftreten.
Solch vollgestopfte Geräteracks hatten doch eine recht gute Wirkung als Diffusor gehabt, man glaubt es kaum.
Die recht kahlen Bereiche, besonders an der Decke gegenüber der Monitore, sind daher noch etwas nachgedämmt worden.

Verwendet wurden wieder Dämmplatten von Auralex Acoustics, die hatten sich schon früher gut bewährt.

Aus der musikalischen Richtung gibt es nichts Neues zu berichten.
Momentan wird viel Energie in das neue Album „Hyperreale Reflexion“ gesteckt, es geht gut voran.

Hier noch ein paar Impressionen von heute Vormittag, allerdings bei hellem „Putzlicht“ aufgenommen.

14 Feb 2019 01:04

SynxsS Studio News #341 -Was geschah auf Planet Synth?

Tja, was gibt es neues auf dem Planeten?
Ein bisschen hier und da wurde herumgeräumt, war etwas chaotisch durch den Umbau.
Die meiste Zeit wurde am Rechner und am Mischpult mit dem neuen Album verbracht, doch beginnen wir der Reihe nach.

(more…)

08 Feb 2019 23:28

SynxsS Studio News #340 -Special: Dronesynthies & Noiseboxen

Immer wieder wird von den Konzertbesuchen und CD-Hörern nachgefragt, mit welchem Synthesizer diese oder jene außergewöhnliche Klangstruktur entstanden ist.

Neben den akustischen und meist verfremdeten Naturaufnahmen, sowie den Klängen und Geräuschen aus den verschiedenen modularen Synthesizern, sind es oft die kleinen Gadgets, die für die Gestaltung ungewöhnlicher Klänge verwendet wurden.

Einfach aufgebaute primitive Kleinst-Synthesizer, verschiedene Noiseboxen, Dronemaschinen und ungewöhnliche Drummies, sind da oftmals die „Geheimwaffe“ in einer Produktion.
Jedes Kistchen und jedes Kästchen hat dabei seinen ganz eigenständigen Klangcharakter.
Oft handelt es sich dabei um absolute DIY Einzelstücke oder in nur sehr kleinen Auflagen produzierte Boutique-Synthesizer.
Es gibt unzählige Typen und Ausführungen, die Auswahl auf der Palette ist riesig.

Hier sind ein paar Bilder von den am häufigsten verwendeten kleinen Helferlein aus dem SynxsS-Studio:

(more…)

02 Feb 2019 15:06

SynxsS Studio News #339 -Studio Umbau / Restarbeiten sind abgeschlossen.

Die letzten Kabel wurden fertig angeschlossen und geprüft, das Studio funktioniert soweit wieder.
An Restarbeiten stehen noch einige Midi-Zuweisungen der Klangerzeuger in Cubase an, weil sich hier einiges verschoben hat.
Die Belegungen der Midiports in den vier Midex-8 haben sich weitgehend geändert und müssen daher noch aktualisiert werden.
Das kann man aber auch nach und nach bei der Produktion einstellen.

Ein paar Kleinigkeiten in der Kommunikation von PC zum Mixer sind fehlerhaft, hier gibt es noch kleine Probleme mit der Synchronisation.
Naja, im Prinzip ist das aber alles nur eine Frage der Konfiguration, also Kleinkram.

In dem Bereich der Modularsysteme werden jetzt die alte Endstufe sowie die Monitore mit Subwoofer verbaut.
Die klingen natürlich wesentlich besser als die alten Aktivboxen und sind ja jetzt übrig.

Im Lager (Werkstatt) liegen noch bergeweise Kabel, die alle aussortiert und aufgeräumt werden müssen, hier herrscht noch etwas Chaos.
Die ganze Aktion hat jedenfalls richtig viel Platz geschaffen.

Ab Montag geht es dann wieder den geregelten Gang und es kann hier wieder normal Musik produziert werden.

Also, lassen wir einfach nur die Bilder sprechen, es ist alles wieder im grünen Bereich.

(more…)

27 Jan 2019 17:10

SynxsS Studio News #338 -Studio Umbau / eine gute Woche später -es geht voran …

Es ist nun etwas über eine Woche vergangen, also wird es Zeit für einen kurzen Zwischenbericht …

Das neue Midas M-32 Digitalpult wurde endlich aus dem Karton geschält und auf dem alten Schreibtisch abgestellt.
Der Tisch ist schon alt und diente mir zuerst viele Jahre lang als Ablage für das NED Synclavier, danach für diverse
Kleinsynthies und zuletzt als Keyboardständer für den Yamaha Montage.
Das Ding war zwar damals sehr günstig, ist aber dennoch recht stabil, in der Höhe verstellbar und hat Rollen.
Also eigentlich noch zu schade zum wegwerfen, ist ja auch kein Diesel …

Damit ich seitlich noch etwas Ablagefläche bekomme, habe ich die Platte von den beiden alten Mixertischen demontiert, oben
aufgelegt und miteinander verschraubt.

Da ich gerne eine bequeme Handauflage vor dem Mischpult habe, sind oben an der vorderen Kante ein paar Aluwinkel
aufgeschraubt worden. Darauf habe ich dann solche Schaumstoffrohre aufgesteckt.
Diese Rohre dienen eigentlich zur Isolation von Heizungsrohren und stammen aus der Sanitärabteilung im Baumarkt.
Es gibt sie in unterschiedlichen Durchmessern und preislich liegen sie, je nach Größe, zwischen ca. 90 Cent bis etwas über 3 Euro,
das ist schon sehr günstig.
An der geschlitzten Seite befindet sich eine Klebefolie, so sind sie beim Aufstecken auf die Aluwinkel auch gleich fixiert.

Anschließend wurde der Teppich mit ein paar Stückchen beidseitigem Klebeband fixiert, umgeschlagen und zusätzlich auf der
Unterseite angetackert. Einen guten Teppich findet man oft sehr preiswert als Rest von Meterware.

(more…)

Next Page

Powered by WordPress