Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

14 Feb 2019 01:04

SynxsS Studio News #341 -Was geschah auf Planet Synth?

Tja, was gibt es neues auf dem Planeten?
Ein bisschen hier und da wurde herumgeräumt, war etwas chaotisch durch den Umbau.
Die meiste Zeit wurde am Rechner und am Mischpult mit dem neuen Album verbracht, doch beginnen wir der Reihe nach.

Am Modularsystem:
Die provisorischen Koffer-Verstärker von Orange sind nun rausgeflogen und wurden durch die alten Studio-Monitore ersetzt.

Ursprünglich wollte ich sie ganz nach oben auf die Cabinets legen, allerdings war dort zu wenig Platz.
Ich mich daher für eine Position unterhalb des Modularsystems entschieden.
Es ist klanglich die bessere Lösung, da ich recht häufig auch im Sitzen patche und Sequenzen einstelle.
So habe ich nun die Lautsprecher direkt vor mir.

Unter dem Tisch im hnteren Bereich liegt der Subwoofer (JBL SB-1), als Monitore dienen die Tannoy PB 6.5 sowie die Alesis Monitor One.
Als Endstufe wurde die alte Alesis RA-100 im Tisch verschraubt, das hat alles sehr gut gepasst.

Ein paar Impressionen:

Blinkenlights:
ACHTUNG!
Alles touristen and non-technischen lookens peepers!
Das machine control is nicht fur gerfinger-pokenund mittengrabben.
Oderwise is easy schnappen der springgenwerk, blowenfuse,und poppencorken mit spitzensparken.
Der machine ist diggen by Experten only.
Is nicht furgerverken by das dummkopfen.
Das rubbernecken sightseenkeepen das cottenpicken hands in daspockets.
So relaxen und watchen das blinkenlights.

Das neue Album ist in Arbeit. Derzeit bin ich viel am Schneiden und bearbeiten von Samples und Songparts mit Wavelab.
Der komplette große Mixdownn ist derzeit noch nicht möglich, da die Verbindung von Cubase zum Pult noch nicht richtig steht.
Das ist aber nur eine Sache der Konfiguration, wofür ich allerdings noch keine Zeit hatte.

Es ist ja immer so eine Geschmacksache, welche Patchkabel man bevorzugt.
Die meisten Leute bevorzugen dünne Kabel, ich dagegen bin eher ein Freund von Nazca (Braided Patchcords), also mit Gewebe umwickelt.
Die sind zwar wesentlich dicker, aber sie fallen immer sehr schön, knicken und verknoten sich nicht.
Das macht das System wieder übersichtlicher.

So mancher hat ein Pokerface, ich habe dagegen ein Gongface …

Hier am komponieren neuer Stücke für „Hyperreale Reflexion“ -es ist noch ein gutes Stück Arbeit, aber es geht voran.

Seit ein paar Wochen mein neues Werkzeug: Das zentrale Herzstück im Studios ist jetzt ein Midas M-32

1 Kommentar »

  1. […] Tja, was gibt es neues auf dem Planeten? Ein bisschen hier und da wurde herumgeräumt, war etwas chaotisch durch den Umbau. Die meiste Zeit wurde am Rechner und am Mischpult mit dem neuen Album verbracht, doch beginnen wir der Reihe nach. Bitte hier weiterlesen […]

    Pingback by SynxsS Studio News #341 | Bernd-Michael Land — 14 Feb 2019 01:13 @ 14 Feb 2019 01:13

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress