Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

27 Jan 2019 17:10

SynxsS Studio News #338 -Studio Umbau / eine gute Woche später -es geht voran …

Es ist nun etwas über eine Woche vergangen, also wird es Zeit für einen kurzen Zwischenbericht …

Das neue Midas M-32 Digitalpult wurde endlich aus dem Karton geschält und auf dem alten Schreibtisch abgestellt.
Der Tisch ist schon alt und diente mir zuerst viele Jahre lang als Ablage für das NED Synclavier, danach für diverse
Kleinsynthies und zuletzt als Keyboardständer für den Yamaha Montage.
Das Ding war zwar damals sehr günstig, ist aber dennoch recht stabil, in der Höhe verstellbar und hat Rollen.
Also eigentlich noch zu schade zum wegwerfen, ist ja auch kein Diesel …

Damit ich seitlich noch etwas Ablagefläche bekomme, habe ich die Platte von den beiden alten Mixertischen demontiert, oben
aufgelegt und miteinander verschraubt.

Da ich gerne eine bequeme Handauflage vor dem Mischpult habe, sind oben an der vorderen Kante ein paar Aluwinkel
aufgeschraubt worden. Darauf habe ich dann solche Schaumstoffrohre aufgesteckt.
Diese Rohre dienen eigentlich zur Isolation von Heizungsrohren und stammen aus der Sanitärabteilung im Baumarkt.
Es gibt sie in unterschiedlichen Durchmessern und preislich liegen sie, je nach Größe, zwischen ca. 90 Cent bis etwas über 3 Euro,
das ist schon sehr günstig.
An der geschlitzten Seite befindet sich eine Klebefolie, so sind sie beim Aufstecken auf die Aluwinkel auch gleich fixiert.

Anschließend wurde der Teppich mit ein paar Stückchen beidseitigem Klebeband fixiert, umgeschlagen und zusätzlich auf der
Unterseite angetackert. Einen guten Teppich findet man oft sehr preiswert als Rest von Meterware.

Man sollte allerdings nicht den billigsten Ramsch nehmen und unbedingt darauf achten, das dieser 100%ig antistatisch ist.
Qualitativ hochwertige Teppiche lassen sich auch besser knicken, so bekommt man auch seitlich immer einen schönen Abschluss.

Insgesamt waren das jetzt 5 Stunden gemütliche Bastelarbeit.
Das alles kostet nicht viel und ist als Handauflage super angenehm, ich denke es hat sich gelohnt.

Die neuen Kabel sind eingetroffen und somit konnte mit der Verkabelung vom Mischpult an die Patchbays im Rack begonnen werden.

Das Recording- / Outboard-Rack wurde danach komplett neu bestückt und teilverkabelt.

Die fünf kleinen Rackframes über dem Masterkeyboard wurden völlig demontiert.
Hier war rückseitig vorher ein absoluter Kabelsalat und ein Provisorium folgte dem nächsten -wie das eben so wächst.
Sämtliche Leitungen konnten nun endlich einmal sauber mit Multicores (Midi und Audio) verlegt werden.


Hier kann man sehen, wie alles wieder bestückt wurde.
Der Ensoiq SQR+ fehlt derzeit noch, hier ist vor dem Einbau noch ein Batteriewechsel erforderlich.

Das Effekt-Rack vor dem Verkabeln.
Besonders eng geht es wieder hinter den Patchbays zu, sowie an den vier Midex 8 mit insgesamt 32 Midi-Ports

Der aufgeräumte Eindruck bei den Nahaufnahmen täuscht -hier ein kleiner Blick ins Chaos.

Das FX-Rack ist fertig bestückt und verkabelt -puuuuh.

Das Rack rechts mit dem Outboard wird noch umgestellt, das gibt dann deutlich mehr Platz im Bereich der Außentür.

Die endgültige Bestückung schaut jetzt so aus:

Mein Freund Cesar (Double CeRo Studio) half mir beim Einrichten der ganzen Zuweisungen, das hatte sich ja alles geändert.

So schaut es jetzt aus, ich bin wirklich sehr zufrieden.

1 Kommentar »

  1. […] abgestellt. Sämtliche Geräteracks wurden neu bestückt und frisch miteinander verkabelt. Hier findet man sämtliche Einzelheiten des kompletten Umbaus vom Studio. Viel Spaß beim Lesen und […]

    Pingback by SynxsS Studio News #338 | Bernd-Michael Land — 27 Jan 2019 17:28 @ 27 Jan 2019 17:28

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress