Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

16 Mrz 2024 11:09

Es ist Rote. Es ist IMMER das Rote!

2013 im SynxsS-Studio in Offenbach-Wildhof

10 Mrz 2024 17:28

SynxsS Studio News #391 -Ich hab die Wal.

Hallo meine Freunde und Fans!

Es wird mal wieder Zeit über die vergangenen Studioaktivitäten zu berichten.
Und nein, die Überschrift ist diesmal kein Druckfehler!
Sondern sie steht für einen ganz besonderen kleinen Synthesizer: den „Glo Polyphonic Whale 2“ aus dem Hause Phonic Bloom.
Aber dazu später mehr.

Also, was gibts neues?
Im Februar fanden hier zwei schöne Studiosessions statt.
Gemeinsam mit dem Schlagzeuger Tommy Betzler (P’Cock, Klaus Schulze, etc.), haben wir hier Ambient-Sounds auf den symphonischen Gongs eingespielt.
Wir hatten viel Spaß dabei.
Eine dritte Recording-Session ist hier im Studio noch fest eingeplant und danach, bei gemäßigteren Außentemperaturen, folgen die
Aufnahmen der Kirchenglocken und Ambosse bei dem Künstler Udo P. Leis in Kassel.

Für eine bessere räumliche Wahrnehmung sind auch binaurale Kunstkopf-Aufnahmen mit dem Harry D99C von AKG durchgeführt worden.
Zusätzlich kam der Zoom H3-VR 360°-Recorder (binaural) noch hinzu, sowie die üblichen Mikrophonierungen.
Das wurde ja bereits zuvor schon ausführlicher in den Studio-News #390 beschrieben.
Jedenfalls ist dafür insgesamt noch etwas Zeit, denn vor dem Album „Schwer | Metall“ steht erst der Abschluß von „Einskommafünf“ an.

(more…)

08 Feb 2024 11:59

Dream Machine: Moog Minimoog

Der gute alte Minimoog wird heute für percussive Sounds eingesetzt.
Er ist immer noch wunderschön.

26 Jan 2024 12:17

SynxsS Studio News #390 -Fulltime Job

Hallo Freunde und Fans!

Nach meiner ausgiebgen Weihnachtspause melde ich mich jetzt wieder zurück.
Mal zwei Wochen lang nicht ins Studio zu gehen ist auch schön, da kann man sich mental etwas sammeln und neue Ideen reifen lassen.

Im Dezember wurden einige neue Sachen für das nächste Album „Einskommafünf“ aufgenommen.
Hier kam u. a. der Microcosm (von Hologram Electronics) am Arturia Minibrute sehr intensiv zum Einsatz.
Damit sind sehr feine Ambient-Sounds entstanden, die sich langsam aus den analogen Stepsequenzen herausentwickeln.

Weitere Sequenzen wurden mit dem klassischen 5-U Modular erstellt, die Masterclock (CV-Trigger, kein Midi) lieferte der Minibrute.

(more…)

29 Nov 2023 15:59

SynxsS Studio News #389 -Reel To Reel & more

Hallihallo meine Freunde und fans!

Es ist mal wieder Zeit ein paar News aus meinem Studiotagebuch zu veröffentlichen.
Hmmm, womit fange ich an?

Okay.
Als ungewöhnlichsten Neuzugang im Studio ist sicherlich diese alte Tonbandmaschine aus Schweizer Produktion zu verzeichnen.
Nach über 30 Jahren Abstinenz von meiner kleinen Nagra SNN, die war aus den 70ern, ist jetzt eine Nagra III in meinem Studio gelandet.
Werde das Maschinchen demnächst für diverse Experimente mit Tonbandloops, LoFi-Drums und Pitching verwenden.

Die Nagra III wurde ab 1957 hergestellt und war als tragbares Reportage-Tonbandgerät konzipiert, die Compactcassette gabs ja noch nicht.
Insgesamt wurden über 10.000 Stück von der Nagra III produziert, sie ist daher nicht so selten wie die anderen Modelle.

Professionelle Dokumentarfilmer schworen auf die solide Technik, denn eine Nagra war am Nordpol ebenso zuverlässig, wie im tropischen Regenwald.
Das komplette Gehäuse ist aus einem vollen Aluminiumblock gefräst und das zu einer Zeit, als es moderne CNC Maschinen noch nicht gab.
Der Neupreis eines VW Käfers reichte 1957 nicht ganz aus, um eine Nagra zu kaufen, das sieht man auch an der hohen Qualität.

(more…)

04 Nov 2023 18:17

SynxsS Studio News #388 -Einkochen

Hallo Freunde und Fans!

Fast täglich sitze ich für mehrere Stunden im Rodgauer SynxsS-Studio und arbeite an meinen unzähligen Musikprojekten.
Manchmal lasse ich den Blick über die ganzen Racks voller elektronischer Geräte schweifen und dann habe ich ganz plötzlich so ein Déjà-vu.
Dann wird mir plötzlich wieder bewusst, das ich einen großen Teil meines Equipments schon lange Zeit nicht mehr einsetze.

Aber wie kann das sein?

Nun, manche Neuanschaffung konnte mir gleich mehrere ältere Geräte ersetzen, denn moderne Synthies und FX können ein Vielfaches mehr.
Gerade die aktuellen digitalen Maschinchen sind bezüglich der Speichergröße und Rechenpower den alten Kisten weit überlegen.
In den vergangenen 20, 30 Jahren hat sich da in dem Bereich Digitaltechnik doch sehr viel getan.

Die hohe Anzahl der 19-Zoll-Effektgeräten wurde stark reduziert, denn heute kann ich vieles direkt mit dem Mischpult bearbeiten.
Die internen EQs und Kompressoren des Midas M32 sind richtig gut, sodas ich viele der alten Hardware-Effekte nicht mehr benötige.
Ein großer qualitativer Vorteil kommt noch hinzu, da ich die digitale Ebene nicht mehr über DA/AD-Wandler verlassen muss.

Hier sehr ihr ein Foto aus dem jahr 2018, als noch rund 10 laufende Meter Stahlracks mehr im Studio standen.

Macht ein Waldorf Microwave XT (1998), ein Blofeld (2007) und ein Waldorf Q (1999) noch Sinn, wenn ich den neuen Iridium habe?
Auch sämtliche alten Yamaha FM-Synthesizer sind durch den leistungsfähigen Montage komplett verdrängt worden.
Vintage Synthies, wie TG-55 (1989), TG-33 (1990) oder TX-416 (1984) sind daher längst Geschichte.

Mag ja sein, das sie vielleicht ein paar besondere klangliche Nuancen boten, aber muss ich den FS1R (1998) nur wegen dem Formantfilter behalten?
Ich denke nicht.
(more…)

Previous PageNext Page

Powered by WordPress