Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

17 Jul 2022 17:41

SynxsS Studio News #379 -die Zeit fliegt …

Wenn man viel arbeitet, vergeht die Zeit wie im Flug!
Ich wollte zwar schon viel früher etwas schreiben, hänge aber in den beiden aktuellen Projektarbeiten fest -nun denn.

Tja also, was gibts denn so an Neuem zu erzählen?
Okay, da wäre beispielsweise die CD „MODULAR SESSIONS 5: Brave new world“ von Mark Jenkins (London) zu nennen.
Eine wunderschöne Kollaboration, bei der ich ein Teil dieses Charity Projektes sein durfte.

An Pfingsten fand wieder das legendäre „Happy Knobbing“ Synthesizer Meeting in Fischbach statt.
War ein super Meeting und hat viel Spaß gemacht!
Danach musste alles wieder aus dem Bus raus, runter ins Studio geschleppt und ausgepackt werden.
Ich sollte vielleicht nächstes mal etwas weniger Zeugs mitnehmen.

Und wie das immer so ist, alles war dolle verdreht und umgestöpselt, sodas ich zwei Tage benötigte, um mein nächstes Liveset wieder sauber einzustellen.
Nun gut, ich mache es nicht zum ersten mal und habe es irgendwie wieder recht ordentlich hingepatcht bekommen.
Es klingt nun etwas anders, aber nicht schlechter, so ist das eben mit solchen modularen Kisten.

Studiowork:
Mitte Juni waren noch ein paar letzte Recordings mit den Gongs erforderlich.
Diese neuen Aufnahmen wurden alle für das nächste Werk „Humano:Id“ benötigt.

Und wieder ein Tag, an dem ich früh im Studio war.
Das neue Album nimmt jetzt endgültige musikalische Formen an.

Die neue Soma Cosmos Driftmachine, der Strymon Big Sky Reverb und das sensationelle Haken S70L6 Slim-Continuum.
Was für eine krasse und abgedrehte Kombination, WOW!

Ganz neu im Studio: Azzam Bells.
Die kleine italienische Firma „Azzam Bells“ baut in Handarbeit spezielle Instrumente für experimentelle und esoterische Musik, Geräuschmusik, Sountracks, Cinematic, Special Effects und vieles mehr.
Die Abnahme der Klänge erfolgt über mehrere eingebaute Kontaktmiktofone direkt zum Mischpult.
Das sind genau solche akustischen Werkzeuge, die ich immer so sehr liebe.

Hier sind jetzt der: „MPA 019 / Horror Cinematic Noise Generator“ im Einsatz (was für ein Name).

…und „The Crown / Electrified Waterphone“

Man kann sie mit verschiedenen Schlegeln spielen, aber auch mit Jazzbesen, Sticks oder einem Cellobogen.

Aktuell bin ich vermehrt auch wieder draußen unterwegs anzutreffen.
Dort schieße ich Fotos und drehe kurze Videoclips.
Das Material wird im Herbst in dem Film „Rodgau Field“ zu sehen sein, der das hexagonische Klangkunstprojekt dann auch optisch auf den Ausstellungem begleiten wird.
Das Musikalische Werk ist komplett fertig und steht schon länger für Aufführungen bereit.

Für jeden Sound benötigt man den passenden Schlegel und da sammelt sich mit den Jahren so einiges an.

Zum Schluß …
Das Konzept steht zwar soweit, aber es gibt noch viele Dinge am Booklet zu entwerfen, designen und zeichnen.
Mit dieser Arbeit beschäftige ich mich derzeit am meisten.
Preview:
Das Cover für das nächste Album ist schon weitgehend fertiggestellt und wird dann so ausschauen:

1 Kommentar »

  1. […] Bitte HIER weiterlesen […]

    Pingback by SynxsS Studio News #379 -die Zeit fliegt … | Bernd-Michael Land — 18 Jul 2022 12:32 @ 18 Jul 2022 12:32

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress