Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

07 Jul 2018 11:33

SynxsS Studio News #323 -…und weiter gehts.

Mit kurzen Unterbrechungen, wurde weiter an dem Projekt „Farben“ gearbeitet.
Die Studioarbeiten laufen auf Hochtouren, denn das neue Album sollte in diesem Sommer noch fertig werden.
Die ersten Livekonzerte mit dem neuen Bühnenprogramm sind ebenso in Planung und ab Oktober 2018 soll es dann losgehen.
Neu dabei: Alle Klänge werden bereits für das hexagonische (4+2) Konzertprogramm vorbereitet.

Ziel dabei war es jedoch nicht, das die Musik räumlicher und originaler wiedergegeben wird, sonst wäre 5.1 oder 7.1 Surround wohl geeigneter gewesen.
Die Darstellung von surrealen und unwirklichen Klangräumen lag hier ausschließlich im Fokus.
Natürlich spielen vier von den sechs Einzelspuren im Mix eng zusammen und bewegen sich durch den Raum, sie sind aber nicht 100%ig identisch.
Daher ist der technische Aufwand auch entsprechend größer, da hierbei immer 6 Einzelspuren statt einer Stereospur erarbeitet werden müssen.
Im Prinzip ist es also wie in der diskreten 4-4-4 Quadrophonie der vergangenen Konzerte.
Die beiden Mittelkanäle kommen jetzt separat hinzu, oft auch mit völlig anderen Klängen.
Das mehrkanalige System hatte sich sehr gut bewährt und wurde auch vom Publikum wohlwollend angenommen.

Hier gibt es ausführliche Info über das Thema Environment

Es wurden auch Aufnahmen mit dem Vintage Minimoog und dem Moog #1125 Sample & Hold Controller durchgeführt.

Die alten Chinch-Jones Verbindungen für Switch-Trigger und Control-Voltage aus den 70er Jahren -man muss sie wirklich mögen.

Ein weiterer Track aus dem Liveprogramm „Auditive Skulpturen“ wurde gestern für das Album „Farben“ noch einmal neu mit dem Eurorack Modularsystem recorded.
Bei der älteren Aufnahme wurde schlicht vergessen den Fader hochzuziehen und den Bass mit aufzunehmen.
Nun denn, solche kleineren Pannen können auch beim Profi im Eifer des Gefechtes vorkommen.

Bye bye Neuron.
Dieser wunderschöne Hartmann Neuron Synthesizer SN 0014, im Jahre 2002 neu gekauft und bis heute gehegt und gepflegt, musste das Studio nun verlassen.
Der Platz ist begrenzt und es war immer noch zu wenig freie Fläche hier.
Besonders wenn man mit Gongs und Klangschalen arbeiten möchte oder Gastmusiker im Studio hat.

Einige Tage sind im Studio mit dem Absamplen der Sounds des Neurons verbracht worden.
Es sind rund 250 eigene Modelle damit erstellt worden, teils auch sehr charakteristische Klänge.
Natürlich können Samples das nicht zu 100% wiedergeben, aber es ist besser als nichts.
Der Neuron ist ein wirklich bildschöner Synthesizer und optisch fast im Neuzustand.
Für einen anderen Musiker ging jetzt sicher ein großer Traum in Erfüllung.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress