Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

02 Mai 2018 00:17

SynxsS Studio News #319 -Recordings für das neue Projekt „Farben“

Viel Neues gibt es eigentlich nicht aus dem Studio zu berichten, obwohl ich dennoch sehr aktiv gewesen bin.
Es wäre aber bestimmt etwas langweilig, wenn ich dann in meinem Tagebuch an jedem Tag reinschreiben würde,
das ich viele Stunden nur am Rechner gearbeitet und die Aufnahmen für das neue Projekt „Farben“ durchgeführt habe.

Aber was ist so alles in den letzten beiden Wochen geschehen?
Da sind beispielsweise Unmengen an neuen Sounds und Sequenzen mit den analogen Maschinen erstellt worden.

So kam beispielsweise der Dreadbox Erebus, der vom Korg SQ-1 Sequenzer angesteuert wurde, ausgiebig zum Einsatz.
Der kleine Synthesizer klingt wirklich sehr schön und ich liebe einfach dieses warme Lo-Fi Delay -herrlich.

Aber auch die beiden EMS Logik, der EMS Synthi VCS-3 sowie der EMS Synthi AKS waren bei der Klanggestaltung für „Farben“ häufig mit dabei.
Sie werden später einige kleine aber feine Effektsounds beisteuern, also für das Salz in der Suppe sorgen.

Und natürlich auch das Eurorack-System, welches auf dem neuen Album dann gleich zwei Tracks beisteuern wird.
Diese sind vom Arrangement auch komplett fertig und wurden bereits mehrfach live dargeboten (Auditive Skulpturen).

Aber auch mit meinen Arbeitspferdchen, dem Korg Kronos und dem Yamaha Montage, wurden einige interessante Parts eingespielt.

Heute habe ich die Percussion soweit aufgebaut, um dann mit dem Einspielen und Recorden der Ambient-Drums beginnen zu können.
Zuerst werden die elektronischen Percussions aufgenommen.

Dazu werden die beiden Korg Wavedrums Oriental und Global Edition eingesetzt.


Ebenso werden auch Klänge aus der Roland HPD-15 und der Synare beigesteuert.

Der Focusrite ISA One wird nun für die Aufnahme der Congas als Vorstufe verwendet, da ich mit dem alten Pre-Amp von Shure nicht
die erwünschten Ergebnisse erzielen konnte.
Für die Mikrofonierung ist als Overhead ein Neumann TLM 49 im Einsatz (Kabel: Vovox Sonorus), sowie meine altbewährten
Kleinmembran-Mikros.

Nur noch mit etwas heißem Wasser aufgiessen und fertig ist die Klangschalen Nudelsuppe.

Als Effekte sind Strymon Big Sky, Boss RE-20 sowie die Eowave-Effekte (Filter Bug, Sci-Fi Bug, Space Bug und Ring O Bug) mit am Start.

Nette Reflexion: Paiste Planet Earth #34A Gong.

1 Kommentar »

  1. […] So kam beispielsweise der Dreadbox Erebus, der vom Korg SQ-1 weiterlesen […]

    Pingback by SynxsS Studio News #319 | Bernd-Michael Land — 02 Mai 2018 00:26 @ 02 Mai 2018 00:26

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress