Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

16 Mrz 2018 11:16

SynxsS Studio News #315 -Bastelstunde / Teil 2 und mehr.

Das Liveset für das anstehende Konzert „Auditive Skulpturen“ am 22. März zur Luminale wurde noch einmal im Studio komplett aufgebaut, um noch ein paar Abläufe daran zu optimieren.
Außerdem wird das Konzert „Hyperreale Reflexion“ erweitert, welches am 12. April im Rahmen des „Wild Waves Festival“, ebenso in Frankfurt, stattfinden wird.

Studiotechnik.
Hier wird immer noch an der optimalen Modulbestückung für das Livecase gearbeitet.
Der modulare Drumcomputer ist zwar bereits recht gut bestückt, jedoch ist noch längst nicht alles optimal.



Hier ist eine kleine Übersicht (vlnr.) , die aber nicht endgültig so bleiben wird:
Obere Reihe:
-Der Doepfer High-End VCO wird im anderen Rack gegen den Standard-VCO ausgetauscht und kommt hier wieder raus.
-Der Triggersequenzer „Temps-Utile MX-MX-MX“ ist zwar vom Ansatz her super, aber wird ebenso wieder ausgebaut.
Die 6 Triggerkanäle sind mir für Drums etwas zu wenig.
-Ob das Zero-Scope von VPME bleiben wird ist noch ungewiss. Die Schrift im Display ist selbst mit Lesebrille kaum mehr zu entschlüsseln -schade.
-Das weiße Speaker-Modul ist aus einem anderen Rack nur für Testzwecke eingebaut worden. In diesem Bereich findet der Moog DFAM später seinen Platz.
-Der EWM-LFO wird hier mein Mastertrigger sein.
-Der Sequenzer ROT8 (von Antumbra) macht sich super zur Ansteuerung des Hades. Ein tolles Bedienkonzept, so mag ich das.
-Auch der Dual LFO von eowave wird bleiben, ebenso der Benjolin.
-Der Precision Adder von Doepfer wird später im Sequenzer-Rack montiert, ist hier nur als Lückenfüller“ „abgelegt“.
-Der EMW 6-Step Triggersequencer wird noch durch einen zweiten ergänzt und bildet zusammen mit dem Befaco Sampling-Modulator (fehlt hier gerade) die Basis für alle Trigger.
-Das Befaco „Crush-Delay“ ist nicht meins und wird durch ein einfaches Echo (Synthrotek o. ä.) ersetzt.
-Der Doepfer Mixer 138 bleibt.

Untere Reihe:
-Der Dreadbox Hades passt perfekt ins Set. Leider ist dieses Exemplar defekt, das Filter funktioniert nicht richtig und der Suboszillator macht keinen Mucks.
Das Modul wird noch ausgetauscht, ist aber wohl nur noch auf dem Gebrauchtmarkt zu bekommen.
Der Hades als Eurorack-Modul wurde nur kurze Zeit als Bausatz angeboten und ist schwer zu bekommen.
-Mit den anderen Dreadbox Modulen „Murmux-Filter“ und Phaser bin ich sehr zufrieden.
Ein Dreadbox „Splash“ Reverb wäre für die Drums vielleicht auch noch eine gute Ergänzung.
-Das Befaco ADSR wird bleiben, um das Murmux-Filter mit einer separaten Hüllkurve anzusteuern.
-Auch der Triggersequenzer MFB SEQ-01 Pro wird wieder demontiert und durch etwas anderes ersetzt.
Hier sind zwar alle technischen Möglichkeiten vorhanden, aber die kryptische Bedienung ist definitiv ein NoGo für dieses Teil.
Im Studio mag das ja alles ganz okay sein, aber im Liveeinsatz ist die Absturzquote einfach zu hoch, wenn man sich da auf der dunklen Bühne mal verdrückt.
-Die sieben MFB Drum-Module 522 bleiben komplett an dieser Position drin.

Aber auch das großen Modularsystem wurde fast täglich im Studio eingesetzt.
Parallel zu den anderen Projekten, läuft ja auch die Produktion des neuen Albums „Farben“ auf Hochtouren, welches noch in diesem Sommer erscheinen soll.
Momentan springe ich also täglich zwischen mehreren Aufgaben und Projekten hin und her, was hier absolut keine Langeweile aufkommen lässt.

1 Kommentar »

  1. […] Alle Details in den aktuellen Studio News #315 […]

    Pingback by SynxsS Studio News #315 | Bernd-Michael Land — 16 Mrz 2018 11:40 @ 16 Mrz 2018 11:40

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress