Aliens-Project Electronic Music

10 Mrz 2015 10:59

SynxsS Studio News #207 -Hornet vs. EMS Synthi A

Studio2015-047

Am gestrigen Montag waren Worsel und Markus hier im SynxsS-Studio zu Besuch.
Worsel hatte seinen wunderschönen brandneuen Hornet Modular-Synthesizer mitgebracht, ein Clone des EMS Synthi A und da waren wir natürlich alle neugierig, wie groß denn die Unterschiede zum Original sein werden.

Ohne jetzt hier zu sehr ins Detail zu gehen, waren wir drei uns schnell einig, das der Hornet schon verdammt nahe an das Vorbild herankommt, die Unterschiede sind marginal und praktisch kaum wahrnehmbar.
In wenigen Sounds erschien uns der alte Synthi A gelegentlich ein kleines bischen unpräziser, was aber jedoch eher von den gealterten Bauteilen herrührt.

Studio2015-048

Studio2015-049

Insgesamt ist der Hornet deutlich besser ausgestattet und hat neben allen wichtigen Synthi A Modifikationen zusätzlich sogar ein Sample&Hold eingebaut.
Neu ist u. a. Osc.-Sync, das schaltbare Filter mit 18 / 24 dB, invertierbarer Envelope, Midi Interface, Frequenzzähler, 12V Anschluß für eine Leuchte.
Außerdem bietet der Hornet eine größere Steckmatrix von Ghielmetti mit 20×20 statt der gewohnten 16×16 Patchpunkte.

Studio2015-050

Studio2015-051

Einzig ist vielleicht der Name „Hornet“ etwas unpassend gewählt, assoziiert er doch eine Verwandschaft zum EDP Wasp, was ja auch noch durch das schwarz/goldene Design unterstrichen wird.
Er hat jedoch mit dem Wasp klanglich nichts gemeinsam.

Der Hornet ist in einem sehr hochwertigen und stabilen Kunststoff-Case eingebaut und macht rundherum einen soliden Eindruck.
Wer also heute immer noch verzweifelt auf der Suche nach einem alten EMS Synthi A ist, sollte sich den Hornet mal näher anschauen.
Der Clone ist zwar mit rund 5.500 Euronen auch kein wirkliches Schnäppchen, liegt damit aber immer noch rund 50% günstiger, als ein generalüberholtes Original mit allen Modifikationen.
Ein EMS Synthi AKS in gutem Zustand wird mittlerweile ja bereits im 5-stelligen Preissegment gehandelt

Studio2015-052

Studio2015-053

Studio2015-054

Hier beschäftigt sich Markus ausgiebig mit dem sehr seltenen EMS Synthi Logik, was ihm auch viel Spaß bereitet hat.
Der Logik scheint zwar auf den ersten Blick sehr einfach gestrickt, ist jedoch sehr tricky und bietet eine Fülle von Möglichkeiten.
Er ist sehr hochwertig aufgebaut und bietet einen exzellenten Klang, den man in dieser hohen Qualität doch eher selten findet.
Einige Künstler aus den Bereichen der Avantegarde und neuen Musik setzen diesen Synthesizer bis heute immer noch gerne ein.

Studio2015-045

Studio2015-046

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress