HOT ROD
hot rodding


HOT ROD



Happy Cruizin!
 
Neben meinen beiden Bikes, bewege ich in der wärmeren Jahreszeit
noch anderen coolen Stuff über Deutschlands Straßen -auch Fahrzeuge
mit 4 Rädern können faszinieren.
 
Seit Sommer 2003 cruise ich unter anderem mit meinem
quitschegelben ´32er Ford Tudor-Sedan durch Downtown.

Dieser "Euro"-Streetrod ist 1993 vom Rodshop mit alltagstauglicher
Ford Scorpio Technik komplett neu aufgebaut worden und diente einige
Zeit  der Firma Pioneerals als Ausstellungsfahrzeug und Promotion-Car.
 
Der Street-Rod hat, so wie jedes andere Alltagsauto auch, eine ganz normale Straßenzulassung mit TÜV und AU und dank einem geregeltem Kat
freut sich da auch die Brieftasche und die Umwelt.
 
Aber wer nun glaubt, das man in so einem Sedan auch mit vier Personen
reisen kann, der irrt sich jedoch gewaltig.
Hinter den beiden wohlgeformten Recaro-Ledersitzen befindet sich eine
mächtige HiFi-Anlage mit 2 dicken Endstufen, 12-fach MP3 CD-Wechsler
und jeder Menge Lautsprecher, die weder vom Sound noch von der
Leistung irgendwelche Wünsche offen läßt.
 
Damit bei längeren Fahrten dennoch ein bischen Platz für das ganze Gepäck
bleibt, wurde der "Kofferraum" einfach nach draußen auf einen Gepäckträger
über der Stoßstange verlegt. Diese geräumige und stabile Alubox ist absolut wasserdicht und bietet genug Stauraum für längere Touren.
Manchmal muß man eben ein paar Kompromisse eingehen und da hat
der praktische Nutzen eine höhere Priorität, als die pure optische Ästhetik.
 
So kann man mit diesem Wagen auch mal etwas weitere Strecken ganz
entspannt zurücklegen, er ist sehr bequem und leise und hat ein recht 
gutmütiges Fahrverhalten.
 
Nach zwei verregneten Sommern in Folge, weiß ich nun einen halbwegs wasserdichten Rod mit Intervall-Scheibenwischer zu schätzen.
 
Zu den Rodder Treffen BILDERN.. Zu den Bildern Hotrod-Treffen von 1994 bis…

Hier gehts zu den Pics: 
32Tudor-Sedan Bild1

Ford Tudor Sedan 1932 Bild 2:
Ford Tudor Sedan 1932
 
So ein Ford Tudor ist auf unseren Straßen zwar schon ein echter Eyecatcher,
deutlich extremer und der absolute Showwinner ist mein zweiter Rod,
ein ´23 Ford Model C-Cab.
Ford Tudor Sedan 1932 1932 Ford Tudor Sedan "Alien Hunter"
ZUR Galerie..

Als ich den Wagen 2004 bekam, waren dort noch nicht einmal richtige Sitze eingebaut, Fahrer und Beifahrer mußten sich daher auf dem Fußboden mit dem
Sicherheitsgurt festschnallen. Ein paar lose herumliegenden Kissen
dämpften dabei die Rückenschmerzen nur unmerklich.
 
Mittlerweile habe ich dort ein paar Sitze eines Rasenmähers verbaut, was den Fahrkomfort deutlich verbessert hat. Nun, für weitere Strecken ist der Wagen ja sowieso nicht konzipiert.
 
Das winzige 20 cm Mini-Lenkrad (aus zusammengeschweißten Kettengliedern) mußte im Frühjahr einem "großen" Lenkrad mit 24 cm Durchmesser weichen.
Der Wagen ließ sich zwar auch ganz prima mit dem Kettenlenkrad fahren und
die scharfkantigen Windabweiser im Flammendesign haben mich auch
nicht sonderlich gestört -wäre da nicht unsere liebe Poliziei...
Ebenso habe ich vorsichtshalber mal die riesige NOS-Lachgasflasche demontiert, denn hierzulande verstößt schon der Transport gegen die Gefahrengüterverordnung.
Egal, so hab ich wenigstens etwas mehr Platz.
 
Seitenscheiben und Türen sucht man hier vergebens, der Einstieg erfolgt weiterhin
durch die seitlichen Öffnungen.
 
Beim Fahren muß man immer an dem gewaltigen V-8 Motor links oder rechts vorbeischauen, drübergucken ist beim besten Willen nicht möglich.
 
Und aus den beiden Sidepipes erreicht unser Ohr ein sonor dahinblubberndes V-8 Gebrabbel.
Wer möchte da noch die Stereoanlage einschalten?
Motorleistung?
Mehr als satt!
 
In älteren Filmen aus den 20er Jahren sieht man öfter mal originale C-Cabs
-der Name kommt übrigends von dem C-förmigen Dach.
 
Überhaupt, was soll ich da jetzt noch viel schreiben, die Bilder sagen mehr als tausend Worte, sie sprechen wohl für sich selbst:
 

Hier gehts zu den Pics: 
Aber schaut einfach selbst: 23C-Cab
23 C-Cab Bild 2
Project Model T
"Tinker Toy"
  
So infizierte mich das Hotrod-Fieber...
 
Nun, zu meinem ersten Hotrod bin ich eher zufällig drangekommen.
Ein Bekannter von mir hatte das Auto 1991 über den großen Teich geholt
und grade die TÜV-Vollabnahme gemacht.
Als ihn dann die finanzielle Not ereilte, machte er mir ein recht faires
Angebot. Da ich aufgrund meiner Scheidung  auch gerade über das nötige Kleingeld verfügte (Häuschen verkauft...), sagte ich völlig unüberlegt und
spontan zu. So wurde ich ziemlich plötzlich der stolze Besitzer von einem
recht seltenen 1928er Chevrolet Imperial 4-Door Sedan Hotrod.
 
Vielleicht habt Ihr den Wagen ja schon mal irgendwo auf der Straße, auf diversen Roadshows oder in Magazinen gesehen, der Chevy ist ja schon ein krasser Headturner.
Ein paar Bilder davon gibt es hier:
 

Hier gehts zu den Pics
28 Chevy

Meinen Chevy habe ich dann im Juni 2003 an einen anderen Rodder verkauft.
Nach über zehn Jahren happy cruising ohne jegliche Probleme mit diesem
schönen Rod wollte ich einfach mal was anderes haben.
 
Der freie Platz in der Garage wurde schon ein paar Wochen später von
dem gelben `32 Ford Tudor wieder ausgefüllt.
 
 
Bis zum Frühjahr 2002 befand sich noch ein ´32 Ford Roadster in meinem
Fuhrpark, den ich damals von Grund auf optisch und technisch restauriert habe.
 
Ein paar Bilder von der Restauration wie der Wagen komplett neu aufgebaut wurde, kann man an dieser Stelle finden:
 
Hier gehts zu den Pics: 
32Roadster

Hot-Rod History
 
Hotrodding ist kein neuer Modetrend, das gibt es schon seit den Anfängen
des Automobils, also seit den frühen 20er Jahren.
Kennst du den Unterschied zwischen einem Hot-Rod, einem Street-Rod
und einem Custom?
Was ist ein Top-Chop?
 
Wenn Du ein bischen mehr darüber wissen möchtest, so klicke einfach hier
auf dieses Bild, ich habe dort ein bischen Basiswissen zusammengestellt.
 
hotrod hiostory Die Geschichte der Hotrods: Rod-History
Hotrod-Lexikon
Hotrodding in Deutschland
 
bernies hotrods Hier gehts zur privaten Bildersammlung von Bernies Hotrods..
winter impressionen hotrod Impressionen / Winter 2005
(wenn man den Sommer nicht abwarten kann)
hier lang..
 
Wenn Dich das Thema Streetrod / Hotrod darüberhinaus noch mehr
interessiert, dann schaue doch einfach mal auf die Homepage der G.S.R.A.
Die German Street Rod Association gibt es bereits seit 1993 und hat derzeit
 
rund 250 Mitglieder.:
Zur Site: www.gsra.de

Neben vielen Streetrod-Pics von diversen Treffen sowie die Mitgliedergalerie
(ich bin dort unter # 28 zu finden), kann man dort in den Kleinanzeigen
natürlich auch komplette Fahrzeuge und viele Teile finden.
Weiterhin werden dort sämtliche aktuellen Termine aller nationalen und internationalen Hotrod-Events aufgeführt.
Hier kann man auch die Clubzeitung der G.S.R.A., das 100-seitige RODAZIN bestellen.
Dies ist DAS deutsche Insidermagazin mit jeder Menge Informationen (rund 100 Seiten!)
rund um das Streetrodding (erscheint 2x jährlich).