Aliens-Project Electronic Music

13 Nov 2013 11:44

SynxsS Studio News #153 -Ich bin ja so fertig!

Studio2013-597

Dank der tollen technischen Hilfe meiner lieben Freunde am Montag und Dienstag, steht meine Verkabelung jetzt soweit.
Ohne die beiden Jungs hätte ich das sicher nicht hinbekommen, da fehlt mir einfach das entsprechende know how in der Studiotechnik.
Daher an dieser Stelle nochmals vielen Dank an Karsten und Cesar -das habt ihr toll hinbekommen.

Zum Glück haben die Tische ein paar Rollen und man kann die Pulte zum Verstrippen einfach etwas vorziehen.
Trotzdem ist es etwas eng dahinter und man muss höllisch aufpassen, das man sich nicht an den spitzen Ecken irgendwo die Birne anstösst.

Studio2013-598

Ein paar Kabel sind derzeit noch etwas zu lang, die müssen noch einmal ausgetauscht werden und ein paar Kabelbinder müssen da auch noch dran.
Aber egal, das ist ja nur für die Optik und eilt nicht.
Alle Geräte funktionieren jetzt absolut perfekt, die ganzen Routings stimmen und das alles noch ohne böses Rauschen oder Brummen, was mich sehr happy macht.
Ich kann also ab sofort wieder weiter produzieren. :-)

Studio2013-599

Studio2013-600

Studio2013-601

Die Sony Effekte (R7, F7, M7, D7) habe ich auch wieder alle eingebaut und angeschlossen. Auch hier funktioniert alles wieder wie es soll, auch die Remote tut es wieder.
Somit sind die größten Abschnitte des Wiederaufbaus jetzt abgeschlossen -uffff.
Natürlich sind noch sehr viele Kleinigkeiten zu erledigen, denn einige Synthesizer schlummern ja seit dem Umzug immer noch in den Flightcases.
Einige andere Maschinen sind nur irgendwo provisorisch abgestellt worden und noch nicht angeschlossen, auch viele Sachen meines Livesets sind noch verpackt.
Die Regale müssen auch noch aufgeräumt und abgestaubt werden und ein paar Leuchten fehlen auch noch.

Das sind aber alles Arbeiten, die ich mal in einer Schöpfungspause erledigen kann.
Jetzt heißt es für mich: „Gentlemen, start your Engine!“

Studio2013-602

06 Nov 2013 08:36

SynxsS Studio News #152 -im Westen nix Neues.

Besonders viel ist im Studio in den letzten Tagen nicht passiert, jedenfalls nichts, das eine größere Erwähnung wert wäre.
Ich habe dennoch wieder sehr viele Stunden dort verbracht, die meiste Zeit ging jedoch für weitere Kabelverlegungen und für Prüf- und Testzwecke drauf.

So hatte ich beispielsweise noch das fehlende Lautsprecherkabel besorgt und die Monitore an die Endstufe und Mischpult fertig angeschlossen.
Der Rechner funktioniert einwandfrei und die ersten elektronischen Klänge konnte man auch schon vernehmen.

Fast alle Audioverbindungen der Klangerzeuger sind jetzt soweit getestet, sämtliche Midi-Ports / Midi-Kanäle sind den Geräten neu zugewiesen worden.
Hier hatte sich im Laufe der letzten 20 Jahre ein ziemliches Chaos eingenistet, denn die Geräte sowie auch die Konfigurationen ändern sich ja immer wieder.
Bei zwei Synthies habe ich noch Fehler drin, da bekomme ich nur ein Monosignal am Pult.
Ob es am Synthesizer selbst, an den Multicores oder an den Patchbays liegt, werde ich sicher schnell herausfinden.

An dem Modularsystem habe ich zwischen den abgeschrägten Racks eine hässliche Lücke, denn das obere Cabinet ist etwas zu breit.
Es war ja nie geplant gewesen, das es einmal so aufgebaut wird, wie es jetzt aufgestellt ist, neue Gehäuse anfertigen wollte ich auch nicht.
Um die Lücke zu nutzen, habe ich mir jetzt aus alten Regalbrettern ein primitives Minimini-Cabinet gebaut, in das nun nur drei schmale Module hineinpassen.
Für zwei Module nebeneinander hat die Breite leider nicht ausgereicht.

Studio2013-591

Studio2013-592

Die alten Regalböden hatten unschöne Löcher auf den Schmalseiten, die zugespachtelt werden mussten.
Das war dann auch der Grund, warum ich die Sichtseite einfach mit der Sprühdose mattschwarz überlackiert habe.
Die Schnitte mit der Stichsäge sind alle etwas schief geraten, aber es muss ja nicht besonders schön sein.

Studio2013-593

Studio2013-594

Studio2013-595

Na also, kann man doch so lassen. Jetzt bekomme ich jedenfalls schön zentral bis zu sechs Multiples eingebaut.
Für das Banana/Klinken und das Miniklinke/große Klinke-Interface brauche ich ja auch noch ein Plätzchen, dann kann ich auch andere Geräte wieder mit einzubinden.
Das gibt außerdem wieder den fehlenden Rackspace für die noch fehlenden Module von Moonmodular.

Studio2013-596

02 Nov 2013 17:03

SynxsS Studio News #151 -Hochstapler

Studio2013-585

Hab heute wieder so einiges im Studio gewerkelt.
Damit ich besser an die ganz kleinen Noise-Synthies / Droneboxen drankomme und nicht alles immer so hoch stapeln muss, habe ich heute zwei weitere kleine Ablagen angefertigt.
Die Platten sind aus Aludibond zugeschnitten und waren noch irgendwo in der alten Werkstatt vom Forsthaus-Studio übrig geblieben.
Vorne schnell noch ein Winkelchen drangeschraubt, damit nix runterpurzeln kann -fertig.

Studio2013-586

Dann wollte ich den Macbeth M3X wieder in der Nähe vom Masterkeyboard haben.
Also kurzerhand 2 kurze 20x20er Vierkantrohre aus der Schrottkiste geschnappt, zwei kurze Rackschienen drangeschweißt, abgeflext und etwas Klarlack drübergesprüht.

Studio2013-587

Studio2013-588

Danach vier Löchlein gebohrt, die Gewinder (M6) rückseitig ins Stahlrohr vom Rack geschnitten und die Verlängerung hinten angeschraubt.
Schon hat auch der M3X sein Plätzchen im neuen Studio wieder gefunden.
Es ist manchmal schon ganz praktisch, wenn man früher mal Schlossermeister und Schweissfachmann gelernt hat :-)
Na, das schaut doch ganz gut aus.

Studio2013-589

Danach habe ich die letzten Multicores nach Längen sortiert und für die Montage bereit gelegt.
Schaut wenig aus, aber einzeln verlegt wären das nochmal über 150 Kabel -puuuh.
Wenn die Kabel eingestöpselt und hinter den Racks verschwunden sind, ist fast alles soweit fertig und dann sollte bald ein Tönchen aus den Lautsprechern schallen.

Studio2013-590

01 Nov 2013 19:38

SynxsS Studio News #150 -Eins geht noch rein!

Studio2013-575

…oder vielleicht auch zwei oder drei. Allerdings ist es mittlerweile schon verdammt eng geworden an der Rückseite der Patchbays, rund 90 Kabel auf dieser kleinen Fläche und direkt darunter sind die ganzen Midikabel in den Midex. Ein schöner Kabelsalat, trotz dem Versuch, alles schön ordentlich zu verlegen.

Studio2013-576

Die angenehme gepolsterte Handauflage an den Mischpulten ist auch wieder dran.
Wenn man mal etwas länger abmischt, kann das sehr anstrengend werden, wenn die Hand stundenlang auf dem harten und kalten Metall aufliegt.

Studio2013-577

Das kann man sich übrigens ganz einfach selber machen:
Einfach eine passende Holzleiste (je nach höhe vom Mixer) auf dem Tisch vors Mischpult angeschraubt, darüber einen runden Schaumstoff gesteckt, den man normalerweise zum Isolieren von Heizungsrohren verwendet (der ist auf einer Seite schon geschlitzt) und dann etwas Kunstleder daran festgetackert. Das ganze Teil schaut zwar nicht so ultraprofessionell aus, kostet dafür aber fast nix ist super bequem. Schöner wird es natürlich, wenn man die Enden umnähen lässt, aber egal, Hauptsache keine Schmerzen im Handgelenk.

Studio2013-578

Habe noch weitere Absorberplatten angebracht. Jetzt fehlen noch die großen Wedges, aber vorher wird gemessen.

Studio2013-579

Studio2013-580

Studio2013-581

Studio2013-582

Und da ich ja nicht immer nur an der Technik arbeiten möchte, habe ich mir eine Auszeit gegönnt und mich ein paar Stunden mit diesem netten Pärchen beschäftigt.
Alte EMS Synthies im Doppelpack -oh Scheiße, ist das geil!

Studio2013-583

Studio2013-584

29 Okt 2013 00:29

SynxsS Studio News #149 -Das fleißige Bienchen…

Heute war ich ziemlich emsig und hab den ganzen Tag im Studio gearbeitet.

Zuerst habe ich über den beiden TFT-Monitoren noch eine kleine abgeschrägte Ablage für diversen Krimskrams angefertigt und montiert.
Dort sind nun die Pegelanzeigen der alten ADAT Digitalrecorder untergebracht.
Ich benutze die alte Technologie mit den Tapes ja nicht mehr so oft, aber hin und wieder möchte ich doch noch mal eine älterere Aufnahme remixen oder auf eine einzelne Spur zurückgreifen und da werden sie eben doch immer wieder benötigt. Die ollen Kisten funktionieren ja auch noch prima.

Studio2013-562

Die Studio-Uhr hängt jetzt auch wieder gut sichtbar hinter dem Mischpult.

Studio2013-563

War heute mal wieder sehr froh, das die Mischpulte auf rollbaren Tischen stehen. Das war eine richtig gute Idee.
So konnte ich heute einfach mal den Mixertisch einen Meter von der Wand wegziehen, um an die rückwärtigen Anschlüsse zu gelangen.
Das sind eigentlich zwei ganz billige Schreibtische, die ich in der Mitte mit Metallplatten zusammengeschraubt habe.
Auch alle meine Racks stehen ja auf Rollen, so das man die einfach mal etwas hervorziehen kann.

Studio2013-564

Die Lautsprecherkabel für die Abhörmonitore sind auch verlegt.
Damit die Kabellängen möglichst kurz sein können, wurden mehrere Halter aus Kunststoff an die Wand gedübelt, die ich aus dem alten Studio mitgenommen hatte.

Studio2013-565

Die ersten analogen Audiokabel stecken bereits im Mixer, diverse digitale, optische und Sync-Kabel fehlen allerdings momentan noch.

Studio2013-567

Studio2013-568

Dann habe ich heute noch damit begonnen, hinter den beiden Konsolen einige Akustikplatten an die Wand zu kleben.

Das Roominator-Set ist von Auralex Acoustics (Typ D 36-DST Purple) und besteht aus 36 Platten mit je 30×30 cm.
Die gab es gerade sehr günstig im Angebot beim „großen T“

Diese Dämmplatten werde ich später auch für das Spot-Treatment verwenden, aber dazu muss der Raum denn erst eingemessen werden.

Studio2013-569

Studio2013-570

Die Stoppuhr hat auch wieder ihren Platz gefunden (brauche ich wieder für das Erstellen von Samples)

Studio2013-571

Studio2013-572

Die Dämmplatten sind ja eigentlich „purple“ und „grey“, warum die auf den Fotos so blau rüberkommen -hmmmm, weiß ich auch nicht.

Studio2013-573

So, der Mixer und Rack stehen wieder an der alten Stelle, wo sie hingehören.
Ich muss da morgen nochmal ran und ziehe dann alles wieder vor.
Wenn die schweren Tische und Racks mehrere Tage auf dem PVC Boden stehen, drücken sich die Rollen an diesen Stellen etwas ein und es gibt dann unschöne Dellen, die erst nach mehreren Wochen wieder langsam rausgehen.

Jou, das wars also von heute, ich werde weiter berichten. Jetzt muss ich schlafen gehen…

Studio2013-574

25 Okt 2013 08:46

SynxsS Studio News #148 -Der Kabelsalat ist angerichtet.

Studio2013-556

Habe alle Geräte hinter dem Masterkeyboard (Motif) am Mittwoch noch einmal komplett demontiert und für die Verkabelung jetzt durchweg Multicores verwendet.
Außerdem konnte ich jetzt auch den Origin richtig anschließen, weil hier ein paar neue Audiokabel mit Winkelsteckern benötigt wurden.
Hatte ihn früher nur mit kurzen Kabeln für Tretminem + Klinke-Klinke-Adapter provisorisch angeschlossen, aber das taugt nicht, denn es ist prädestiniert für Brumm-Einstreuungen aus dem Stromnetz.
Naja, jetzt ist alles ordentlich und sauber verlegt.

Studio2013-557

Am selben Tag habe ich die Midi-Kabel der Klangerzeuger an die vier Midex-8 gelegt.
Was man hier sieht sind jedoch nur Midi-Out der Midex-8 an die Synthesizer und da fehlen sogar noch zwei Kabel.
Die ganzen Midi-In Verbindungen, sowie die vier Roland MKS-900 Midi-Controller, schließe ich später an.
Die Midiwege für die Effektgeräte werden separat über die Waldorf Midi-Bay geschaltet.

Studio2013-558

Studio2013-559

Den Donnerstag habe ich damit verbracht, die Audiowege (Patchbay -> Rack) anzuschließen.
Die Strippen schauen schon ganz schön wild aus, obwohl ich wirklich versucht habe, alles möglichst sauber zu verlegen und mit viel Kabelbindern etwas Ordnung zu halten.
Bisher ist jedoch erst knapp die Hälfte der Kabel fertig verlegt, die ganzen Verbindungen von Patchbay zum Mischpult, PC, usw. fehlen jetzt noch.
Das restliche Verpatchen wird also noch Patchwork mit spitzen Fingern geben, es ist nicht so einfach, die Stecker dazwischen reinzufummeln.
Da man vor lauter Kabeln die Kanal-Nummern nicht mehr lesen kann, muss man immer die Stecker abzählen -und das dauert.
Bin aber noch gut in meinem Zeitplan, bis Ende des Monats sollen die ersten Töne aus den Boxen erklingen.

Studio2013-560

Studio2013-561

Older Posts »

Powered by WordPress