Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

18 Jan 2019 01:18

SynxsS Studio News #337 -Studio Umbau / Geräte-Racks, Mischpult und Monitore

Gut ausgeruht und voller Elan wurde in das neue Jahr hineingestartet.
Die Feiertage sind immer gut, um neue Ideen zu sammeln und frische Pläne zu schmieden.

Für die Fertigung von einem neuen Klanginstrument wurden spezielle Zugfedern benötigt.
Solche speziellen Federn bekommt man am besten direkt aus der Federfabrik, in diesem Falle konnte man mir bei
RWU Industriefedern in Hanau weiterhelfen.
Es war wohl dort das erste mal, das Jemand die Spezifikation der Federn nach dem Klang beurteilt hat.
Diese werden leicht angespannt auf einem Resonanzkörper aus Sperrholz befestigt und können dann gerieben,
gezupft, angeschlagen oder mit einem Bogen gestrichen werden.
Die Abnahme der Klänge erfolgt dann auf der Unterseite über eingebaute Kontaktmikrofone.

Da mehrere Geräte eine neue Speicherbatterie benötigten, wurde auch gleich die Batterie vom Access Virus Indigo B mit gewechselt,
einige der Sounds hatten ja schon ihren Namen verloren.
Aber es ist schon erstaunlich, wie lange solche kleinen Batterien gehalten haben, der Virus hatte noch die erste Originalbatterie.
Der Virus Indigo wurde im Januar 2001 neu gekauft = 18 Jahre.
Der Yamaha FS1R kam 1998 nagelneu in das Studio und auch hier wurde bisher noch nie zuvor eine Speicherbatterie getauscht = 21 Jahre.
Der Digitech DSP-128+ ist aber deutlich älter und wurde Ende der 80er Anfang 90er angeschafft.
Auch hier steckte noch die erste Batterie im Halter drin.
Demnächst könnten wohl die alten EMU Expander meckern …

Die beiden Yamaha 02R Digitalpulte werden jetzt komplett entkabelt und demontiert.
Sie waren über viele Jahre treue Begleiter und werden platzsparend durch das Midas M32 ersetzt.

Auf diesem Foto sind schon die beiden hohen Racks in den Abstellraum gewandert, das gibt also wieder mehr Raum.

Korg Kronos, Yamaha Montage, Roland VP-770 und diverses Kleinzeugs sind provisorisch in der Modularecke abgestellt worden,
damit man in den Bereichen um das Pult herum besser arbeiten kann.

Diverse Audiokabel, Midi-Multicores usw. hängen noch an den Rackgeräten, das wird aber alles komplett neu verlegt.

Die Beschriftung der vier Patchbays wurde komplett entfernt und kann nun wieder neu mit dem P-Touch beschriftet werden.
Es hat sich ja einiges geändert oder ist ganz weggefallen, daher war das nötig.

Am besten klappt die Reinigung, wenn man vorher die Frontblende demontiert.

Die ganzen Multicores werden hier nach Längen sortiert und für die spätere Verwendung griffbereit aufgereiht.

Die beiden Mischpulte sind hier bereits komplett entkabelt worden …

Hier sind schon die vier Studio-Monitore samt der Wandhalter abgeschraubt worden.
Die neuen, kleineren Neumann Aktiv-Monitore werden dann links und rechts vom neuen Mischpult auf dem Schreibtisch mit
kleinen Ständern platziert.
Der alte Doppel-Schreibtisch nimmt viel zu viel Platz weg und wird dann entsorgt.

Morgen wird noch unspektakulär aber ordentlich in den Ecken geputzt, die Regale abgestaubt und dann geht es
so langsam mit dem Aufbau der neuen Konsole und der Verkabelung der Synthesizer und Effekte weiter.
Aber davon mehr in den nächsten Studio-News.

10 Jan 2019 00:27

SynxsS Studio News #336 -Frohes Neues Jahr!

Allen Freunden und Fans ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr!

Bei der Sonntagsarbeit am 6. Januar

Einkauf beim großen „T“:
Ein Päärchen neue Aktiv-Monitore von Neumann (KH-120) und ein neues Digitalpult von Midas, das M32 mit Adat-Karte.

Nach einer schöpferischen Pause geht es jetzt wieder weiter, aber zuerst ein kleiner Rückblick …
Das Studio muss noch etwas schrumpfen, damit mehr Platz für Sessions oder zum Spielen der Gongs zur Verfügung steht.
Mehrfach in der Woche Geräteracks rücken und Tische und Keyboardständer auf die Seite schieben, kostet jedes mal Unmengen an Zeit.
Das ist besonders ärgerlich, wenn das lauter Geräte sind, die schon lange nicht mehr eingesetzt werden und eigentlich raus können.

Die neuen kompakten Neumänner:

Ha, es gibt Platz!

(more…)

20 Dez 2018 12:02

SynxsS Studio News #335 -Kurz vor den Feiertagen …

Tja, was gibt es denn Neues?
Eigentlich gibt es nicht besonders viel zu berichten, hier sind die Infos aus den letzten Tagen:

Es ist immer noch viel zu eng im Studio, daher müssten endlich die beiden großen Racks verschwinden.
Viele dieser alten Vintagegeräte sind seit Jahren nicht mehr eingesetzt worden und nehmen nur unnötig Platz weg.
Der geplante Umbau wird im neuen Jahr auch die Mixerecke umfasseb, hier sollen die beiden Yamaha 02R einem Midas M32 oder ähnlichem weichen.
Die 80 Kanäle werden schon lange nicht mehr benötigt, da sich die Anzahl der Synthesizer in den Jahren ja auch stark reduziert hat.
Die Tannoy PBM 6.5 / Alesis Monitor One Passivmonitore, werden gegen aktive Boxen ausgetauscht.

Viele Geräte sind über die Jahre den Elektroniktod gestorben und wurden bereits als Schrott entsorgt, andere wiederum verkauft.

Die beiden Racks lichten sich nun etwas:

Nun denn, das wird noch ein paar Tage dauern …

(more…)

24 Dez 2008 01:55

SynxsS Studio News #016 -Studio Umbau, neues Rack angefertigt

Immer, wenn ich mal wieder etwas Zeit habe, versuche ich die Abläufe im Studio etwas zu optimieren. Die Geräte, die links neben den Monitoren standen, waren in den letzten Jahren nur provisorisch gestapelt und mit zwei Rackschienen notdürftig verschraubt worden. Das war insgesamt eine sehr wackelige Angelegenheit.

Nun habe ich endlich mal ein paar massive 19″-Rackrahmen aus stabilem Profilrohr RP-55/34 zusammengeschweißt und verschraubt. Jetzt schaut das nicht nur super aus, das ist jetzt auch richtig stabil.

rack1

rack2

rack3

Schaut schon fertig aus, isses aber noch nicht. Wie man gut erkennen kann, schließt das obere Rack mit dem Waldorf-Q und Oberheim Mx, noch nicht mit dem neuen Rack links bündig ab. Hier ist noch gewisses Feintuning angesagt, da das rechte Rack gegen die Erhöhung unter den beiden Monitoren anstößt und diese ist blöerweise vernietet. Mal schauen, wie ich das kleine Problemchen löse, denn etwas größere 17″-Monitore sollen die alten 15er bald ersetzen.

Die Geräte im linken Rack, sind nur testweise eingeschraubt. Davon verbleiben nur der EMU Planet Earth, der EMU Orbit3 und die obere Behringer-Patchbay im Rack. Irgendwann, zu einem späteren Zeitpunkt, wird dort vielleicht einmal ein Roland V-Synth, ein Korg Radias oder ein Access Virus TI sein Plätzchen finden.

Das rechte Rack ist bereits fast komplett bestückt und verkabelt. Hier wird demnächst noch der Effektprozessor Sony M7, der sich momentan in Reparatur befindet (Batteriewechsel) , die anderen Sony Geräte aus der 7er Serie komplettieren. Die Sony-Geräte werden dann meistens über eine Remote bedient.

Der Macbth M3X bleibt ebenso an dieser Position und sorgt weiterhin für die monophonen Analogsounds. Die Audio-Anschlüsse des kompletten Racks, sind bereits via Multicores mit der Patchbay verkabelt.

Powered by WordPress