Aliens-Project Electronic Music

30 Nov 2017 01:43

SynxsS Studio News #305 -Latest Breaking News from Rodgau.

The Latest Breaking News aus dem Rodgauer SynxsS-Studio!

Aus der „Werkstatt“.
Am Sonntag hatte ich zwei nette Freunde zu Besuch, die versucht haben, meinem Hartmann Neuron Synthesizer wieder neues Leben einzuhauchen.
Leider waren gleich mehrere Dinge defekt, das Netzteil war durch und, wie erwartet, auch die Festplatte.
Nun denn, zumindest konnte der Fehler schon mal lokalisiert werden

Parallel dazu haben wir uns mal um den Kurzweil K-2500 gekümmert, bei dem es nur noch im Audioausgang brazzelt.
Da scheint wohl tatsächlich der Effektprozessor durchgebraten zu sein, was aber kein großes Drama wäre. Nun denn, er wurde mal mitgenommen, da die Zeit hier nicht mehr gereicht hat.

Dann wurde der Oberheim OB-Mx ebenso noch demontiert, da hier nicht mehr alle 6 Voices einwandfrei arbeiteten.
Nach Reinigen der Kontakte und Umstecken der Voiceboards auf dem Mainboard, läuft er wieder und konnte ins Rack wieder eingebaut werden.

Das Betriebssystem wurde wohl noch nie aktualisiert, dürfte mal Zeit werden.

Tja, wie sagt man immer so schön: „Fix It In The Mix!“

Kompositon und Arrangement bedeutet auch immer hochkonzentriertes Arbeiten.
Es wurde ein neuer Track für das Album „Farben“ aufgenommen und abgemischt und ich hoffe das alles gut gelungen ist.
Am Freitag soll er er fertiggestellt / gemastert werden.

Das Koma Field Kit dient dazu, verschiedene Dinge mechanisch anzutriggern.
Das könnten bei mir auch Klangschalen oder Gongs sein.
Daneben gehören noch diverse Komponenten dazu, wie Kontaktmikrofone, Speaker, Motor, Solenoid, usw., ideal für experimentelle Zwecke.
Hier als Stand alone Modul, das wird aber später noch in ein Doepfer-Eurorack-Case montiert.

Lücken im Rack (hinten rechts) vom Kurzweil und ein leerer Tisch.
Beide Kisten sind jetzt bei Freunden in Reparatur.

Neueste Nachrichten: Der Neuron funktioniert wieder einwandfrei!
Alle Daten wurden gerettet und man könnte bald wieder damit arbeiten.
Das provisorische Netzteil muss jedoch noch einmal ausgetauscht werden, da es etwas zu groß ist und der Techniker versucht jetzt noch die Festplatte aus dem Gehäuse komplett zu verbannen und auf SSDs umzurüsten.
Wäre natürlich toll, man hätte weniger anfällige Bauteile und schnellere Bootzeiten.
Mal schauen, ob das alles so klappt.

Es gibt noch zwei kleinere Kollaborationen, wobei ich an jeweils einem Song mitarbeiten werde.
Das sind die Stücke „Sunset Meditation“ von Wolf Red und „Emojis Paradise“ von Globotom, die beide wohl unabhängig voneinander im Frühjahr 2018 erscheinen werden.
Näheres weiß ich derzeit noch nicht..

Ich werde euch an dieser Stelle wieder mitteilen, sobald es etwas Neues aus dem Studio gibt!

24 Mai 2015 15:44

close up der Woche #21/15 -Oberheim OB-Mx

Oberheim OB-Mx 11

28 Aug 2010 12:11

close up der Woche #35/10 -Oberheim OB-Mx

Filed under: Aliens-Project,Close-Up der Woche,Synthesizer & more — Schlagwörter: , , , — Bernie @ 28 Aug 2010 12:11

Der Oberheim OB-Mx erschien erst nach der Insolvenz von Oberheim, die Firma Gibson hatte die Marke Oberheim übernommen (wurde selbst dann später von Norlin übernommen…). Am Schaltungslayout und Design des Mx war u. a. Don Buchla involviert.  Der Synthie bietet beide Welten, er hat einerseits die typischen Oberheim SEM-Filter, bietet jedoch auch das Moog typische 24dB Transistor Ladder Filter. Der Sound ist insgesamt sehr warm, angenehm und druckvoll.
Der OB-Mx war in der Basis 2-stimmig und konnte bis auf 12 Stimmen erweitert werden, mein Exemplar hat 6 Voiceboards eingebaut.

So klingt der Oberheim OB-Mx

Powered by WordPress