Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

06 Aug 2017 16:50

Bernd-Michael Land -Die nächsten Livekonzerte

Bernd-Michael Land live


THAU live
Tag des Denkmals
03.10.2017 / ab 11.00h mehrere Konzerte
Radom auf der Wasserkuppe


Hyperreale Reflexion
Phonofest des Phonophon
30.09.2017
INM – Institut für Neue Medien
Schmickstraße 18
60314 Frankfurt am Main


Slowing World
12. August 2017 / 19.00h
Chill-Out Factory
Waldstraße 53
63179 Obertshausen


16 Aug 2016 10:10

SynxsS Studio News #271 -Probe für das anstehende Konzert

2016-169 HaDi Liveset 01_lzn

Gestern war HaDi Schmidt zu Gast im SynxsS-Studio.
Die Bilder entstanden bei der Probe für das anstehende Konzert im Kunstraum Erlensee am kommenden Samstag.

2016-170 HaDi Liveset 02

2016-171 HaDi Liveset 03

2016-172 HaDi Liveset 04

2016-173 HaDi Liveset 05

2016-174 HaDi Liveset 06

26 Apr 2012 17:48

Quadrophonie Liveset

Das aktuelle Quadrophonie-Liveset für „Das Lächeln der Bäume“ ist in einigen Bereichen umgestrickt worden. In der Basis und im Arrangement ist es in etwa gleich geblieben, jedoch wurden einige Klangerzeuger durch andere Maschinen ersetzt.
Momentan schaut es so aus:


Beim Xenix 2442FX habe ich die ersten vier Kanäle mit den VCA Ausgängen des Quad-Massagers belegt, abgemischt werden diese Kanäle dann über die Subgruppen 1-4. Durch die direkte Anwahl der Groups 1-2 oder 3-4 und das entsprechende Panning, kann jedes Signal separat auf eine andere Aktivbox geroutet werden.

Für die Gearfreaks und anderen Synthiesizer Fans.
Hier nochmal alle Synthesizer und Effekte im einzelnen:

Mody-Sounds Babybox V2 (Drone Synthesizer / Noise-Box)


Knas / Ekdahl Quad-Massager (Quadrophonie Prozessor)


Drone-Ring Pro II (DIY Drone Synthesizer / Noise-Box)
Alesis Nanoverb (Reverb-FX)


Drone-Ring Pro II (DIY Drone Synthesizer / Noise-Box)
Alesis Nanoverb (Reverb-FX)
Boss Space-Echo SE-20 (Tape Echo Emulation Fx)


Monotonic Labs N38 (Sequencer Synthesizer)
Knas / Ekdahl Moisturizer (Spring-Reverb & Filter Fx)
King Capitol Punishment Glamour-Box (Drone-Synthesizer / Noise-Box)


Eowave SciFiBug (Filter Sequencer)
Resonance-Circuits Voodooo Priest (DIY/Special Synthesizer)
4-Bit Noise Machine (DIY Noise-Synthesizer)
Skychord Sleepdrone 6 (Drone-Synthesizer / Noise-Box)


MXR Phase-90 (Phaser)
King Capitol Punishment Sleepdrone 5 (Drone-Synthesizer / Noise-Box)


Babybox V3
Chamber of Sounds Droneulator


Roland SP-404 (Groove-Sampler)
Roland SP-555 (Groove-Sampler)


Moog Moogerfooger 904Z (Analog Delay)
Resonance-Circuits Mantra-Machine (DIY/Special Synthesizer)
Boss Space-Echo SE-20 (Tape Echo Emulation Fx)


Behringer Xenix 2442FX (Mixer)
Behringer 1602 (Mixer)


Korg MicroX (Synthesizer)


Haken Continuum Full Size Fingerboard

-ohne Bild-
4 Stück dB Audio Opera-110 Lyric (Aktivboxen)

15 Mrz 2012 13:59

Roland SP-555

ХудожникGestern bin ich endlich mit der Neustrukturierung der Samples für das aktuelle Liveset fertig geworden. Ist immer ein riesen Aufwand, wenn man die Sounds in den Speicher laden will, besonders wenn man den Speicher bis an seine Grenze ausschöpfen möchte.

Derzeit habe ich in der SP-555 eine 2GB Karte drin, die zu 98% voll ist. Beim Laden vom Rechner auf die SP kann man leider immer nur einen Teil rüberschieben, da die Samples alle nochmal intern auf der Karte kopiert werden. Das dauert ewig, bis man die Sounds dann alle drin hat, da man das alles immer in einzelnen Etappen machen muß. Gleiches gilt übrigends auch für die SP-404. Dummerweise steht das nirgendwo im Manual, es hat etwas gedauert, bis ich das gerafft hatte. Ein weiteres Problem ist, das die beiden Kisten nur ganz besondere Speicherkarten akzeptieren, die sind da recht eingeschränkt und lesen nicht alles.
Naja, der nächste Gig kann jetzt kommen.

28 Aug 2011 14:25

SynxsS Studio News #085 -Liveset nochmals überarbeitet

ikoniDas Liveset wurde nochmal etwas optimiert, einige neue Basics und Beats hab ich ebenso noch frisch dazu programmiert. Das Set umfaßt jetzt 3 Teile mit 30 Basic-Songs / rund 4 Stunden Material für Live.
Der erste Teil ist überwiegend mit Atmos, also ganz ohne Beats, der mittlere Part mit 111BpM und der Schluß ist eher housig und soundmäßig etwas härter, mit 130 BpM.
Mit diesem Set kann man nun ganz locker größere Planeten sowie träge Hintern bewegen. In anderen Galaxien nennt  man mich ja auch nicht umsonst den Planet Mover…

Zur Programmierung des Haken Continuum Fingerboard wird der Kenton Killamix empfohlen. Damit soll eine komfortable Bedienung des Continuum völlig ohne Computer möglich sein. Habs kurz ausprobiert, aber bis jetzt ging damit noch garnix. Wahrscheinlich muß man da die einzelnen Controler erst via Notebook zuweisen -schaun mer mal.

Dieses ewige Kabelchaos geht mir ja ziemlich lange schon gehörig auf den Senkel. Jetzt habe ich mir endlich mal für ein paar Pfennnige diese farbigen Klettbänder zum Kabelbinden geholt und ich frage mich wirklich, warum ich das nicht schon vor Jahren getan habe. So simpel kann man Ordnung in die Kabelkiste bekommen!
Jetzt muß nicht jedes mal auf der Bühne alle Strippen mühsam entknubbeln.
Für die Kabel ist das sicherlich auch besser und viel schonender für die Stecker. Ach wie geil!

09 Aug 2011 15:43

SynxsS Studio News #084 -Quadrophonie Liveset optimiert

Überarbeitung des Quadrophonie-Livesets „Das Lächeln der Bäume“.

Momentan habe ich das gesamte Quadrophonie-Liveset nochmal hier aufgebaut um noch ein paar Kleinigkeiten zu verbessern.

Ob mein neuester kleiner Dronesynthie Sleepdrone-6 von Skychord jetzt in das Set mit aufgenommen wird weiß ich noch nicht, jedenfalls klingt er völlig anders, sehr viel weicher und smoothie, als der KCP Sleepdrone-5 oder der Utopia-Synth.
Aber das sind derzeit alles nur Fragen mit geringer Prioritätsstufe, evtl. kommen später auch das Yamaha Tenori-On, der Korg Kaossilator oder der Alesis Airsynth noch hinzu, mal sehen, wie sich das alles so entwickelt.

Derzeit bin ich dabei, erstmal das gesamte Liveset so zu aufzunehmen wie es gerade ist, jedoch wird diesmal alles nur in Stereo recorded. Den Quad-Massager habe ich daher nur als Stereo-Processor angeschlossen, er sorgt dann für die entsprechenden Pannings. So kann man die einzelnen Songs dann auch mal auf einer normalen CD abspielen, z. B. für Promozwecke als Demo-CD.
Eine eventuelle spätere Veröffentlichung ist ebenso nicht ausgeschlossen, aber da muß zuerst die „Zero-Gravity“ fertig werden und die die Presse gehen.

Next Page

Powered by WordPress