Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

30 Mrz 2011 13:26

4-sale: Pioneer RT-909 / Reel to Reel Dreammachine

Filed under: Aliens-Project,Synthesizer & more Aliens-Project,Synthesizer & more — Schlagwörter: , — — Bernie @ 30 Mrz 2011 13:26

Biete hier einen traumhaft schönen Pioneer RT 909 Reel to Reel Tape Recorder in gutem Zustand an.

Die RT-909 ist eine hervoragend klingende 4-Spur Tonbandmaschine (mit Auto-Reverse) und wird daher von vielen Leuten aus der High-End / Hi-Fi Fraktion gesucht.
Was der Markt derzeit davon noch bietet, sind meistens ausgelutschte Maschinen, die jahrelangen Dauerbetrieb runtergespult haben, es ist kaum noch möglich, ein richtig gutes Exemplar zu finden. Die RT-909 wurde von 1979 bis 1982 hergestellt und stellte damals die absolute Referenz dar.
Die angebotene Bandmaschine stand anfangs ein Jahr im Wohnzimmer, wo sie kaum benutzt wurde und war danach über 20 Jahre eingemottet, hat also wirklich sehr wenig Kopfstunden. In meinem Studio wurde sie nur ein paarmal für spezielle Bandsättigungseffekte, z. B. zum Anfetten von Bassdrums, verwendet, was damit auch sehr gut gelingt. Man kann die RT-909 sicherlich auch sehr gut als Mastermaschine einsetzen, der Trend geht ja derzeit immer mehr zur reinen Analogtechnik.

Der Riemen für den Capstan Antrieb ist übrigends gerade erneuert worden, der alte Gummi war von der langen Nichtbenutzung unbrauchbar und rissig geworden. Die Ersatzteilversorgung ist auch weiterhin kein Problem, alle wichtigen Verschleißteile sind noch lieferbar.
Der Preis:
Macht mir einfach ein Angebot, so ab € 2.000,- aufwärts, ab 2.200,- gibts die beiden Alu-Spulen von Dokorder und die nagelneuen blauen Revox NAB-Adapter noch mit dazu.

28 Mrz 2011 18:14

aktuelles Quadrophonie Liveset / Teil II

Filed under: Aliens-Project,Synthesizer & more Aliens-Project,Synthesizer & more — Schlagwörter: , , — — Bernie @ 28 Mrz 2011 18:14

Habe das letzte Wochenende fast ausschließlich damit verbracht, dem neuen (Quadrophonie-) Liveset den letzten Feinschliff zu geben.
Der aktuelle Stand ist ist jetzt dieser hier.

Klangerzeuger:
Haken Continuum Fingerboard
Korg MicroX
Roland SP-555 Sampler
Moody-Sounds Babybox
Resonance-Circuits Voodooo Priest
King Capitol Punishment Glamour-Box
4-Bit Noise Machine
Infernal Noise Maker Cacophonator II
Resonance-Circuits Mantra-Machine
King Capitol Punishment Sleepdrone-5

Effekte:
Boss Space-Echo SE-20 (2 Stck.)
Knas/Ekdahl Moisturizer
Alesis Nanoverb
Eowave Sci-Fi-Bug
Behringer Xenix 2442FX

Mix:
Knas/Ekdahl Quad-Massager
Behringer Xenix 2442FX
dB Audio Opera-110 Lyric Aktivboxen (4 Stck.)

content/uploads/2011/03/Liveset-2011-15.jpg“>

coming soon…

26 Mrz 2011 09:04

close up der Woche #13/11 -Monotonic Labs Type-N38

25 Mrz 2011 15:31

SynxsS Studio News #076 -Studio-Impresionen 2011


All zu viel Neues gibt es derzeit nicht, ich bin immer noch mit dem Liveset und der Umsetzung auf Quadrophonie beschäftigt.
Macht aber nix…
Demnächst werde ich mich mal wieder an die Holzverkleidung dranmachen. Irgendwann soll ja die gesamte Decke im Studiobereich komplett mit Alublechen verkleidet sein. Man kommt da oben mit der Leiter nicht so einfach dran, diese „schlappen“ 4 Meter sind in der Praxis doch höher, als man auf den ersten Blick denken mag. Ein kleines Rollgerüst wird das Arbeiten aber dann möglich machen, ohne das ich die vielen Geräte entfernen muß.

Hier gibts jetzt noch ein paar Ausblicke auf diverse Studio-Geräte.
Die legendären Roland Drummies CR-68 und CR-78, Babybox und der gelbe Trigger-Sequenzer von ebm.

Roland Space Echo RE-201, Dynachord VRS-23, MDL-10, Vesta-Kazaa Digi 411, diverse Rack-FX.

Der hellblaue Little Boy Blue mini-Modularsynth von Flower-Electronics, daneben ein Cacophonator vor einem der ersten Dotcom #960 Sequenzer.

Der feine Macbeth M5, darüber zwei Moog Parametric Equalizer, Moog 12-Stage Phaser (der gute!), darüber ein alter Roland Chorus (DC50).

Auf dem Roland SH-1000 thront ein rarer Stramp 4000 mit PPG-Filter, sowie Phaser und Springreverb von Monacor.


Links der Laberkasten (Flame Midi Talking Synth), rechts daneben der seltene Ringmodulator XR-1 von Christian Guenther.

Ein Blick auf einen Teil von meiner kleinen Korg MS Ecke: MS-10, MS-20, MS-50, SQ-10 und VC-10 -da fehlt es an nichts.

Der alte Moog Modular Synthesizer, ist immer noch superschön anzuschauen. Der warme, druckvolle Sound, wird auch noch über sehr lange Zeit, die Referenz aller Analogsynthesizer bleiben. Manche Dinge kann man einfach nicht mehr besser machen.

Mittlerweile ist es hier oben ja ganz schön eng geworden, bevor ich mir weitere Maschinen anschaffen kann, muß erst wieder etwas verkauft werden. So sammelt sich nicht zu viel Zeugs an und das hat ja auch was.

24 Mrz 2011 18:08

aktuelles Quadrophonie Liveset / Teil I

Filed under: Aliens-Project,Live-Events Aliens-Project,Live-Events — Schlagwörter: , — — Bernie @ 24 Mrz 2011 18:08

Endlich habe ich es geschafft, alle Konfigurationen für die kommenden quadrophonischen Konzerte, komplett durchzuführen. Ursprünglich hatte ich mit zwei Mischpulten und einer Patchbay herum experimentiert, das alles führte aber nicht zu dem gewünschten Ergebnis.

Ziel ist es, mehrere (3-4) Stereosignale diagonal auf die vier Aktivboxen zu legen und im Panorama zu verändern, zeitgleich aber auch mindestens 6 monophone Signale mit dem Quad-Massager frei im Raum zu positionieren. Das alles klappt mit dem jetzigen Patch über das Behringer Xenix 2442FX Mischpult ganz hervorragend.

Den Kern des Sets stellt das große Haken Continuum Fingerboard, das stereophon über ein Boss SE20 Space-Echo gespielt wird. Am SE20 kann ich auch mal den Pegel des Halken verändern, da dieses selbst über keinen Volume-Regler verfügt.
Die athmosphärischen Hintergrundklänge und Naturgeräusche werden als Endlosloops, ebenso in Stereo, von der Roland SP-555 abgespielt.

Die monophonen Klangerzeuger sind: Moodysound Babybox, Resonance Circuits Voodoo-Priest, daneben der Cacophonator II von Subtile Noise Maker, dahinter die Mantra-Machine, ebenso von Resonance Circuits. Rechts von der SP-555 ist noch der Subtile Noise Maker Wiard Generator (Music From Outa Space), dahinter noch der Mega-Noise 2, ein 4-Bit Granular Synthesizer. 

Die zusätzlich angebrachte Multiplex-Platte hinter dem Fingerboard, schafft auf dem Ultimate V-Ständer jetzt jede Menge Stellplatz auf engstem Raum.
In der oberen Etage stehen v.l.n.r. der Ekdahl Quad-Massager, Ekdahl Moisturizer, King Capitol Punishment Glamour-Box und Sleepdrone-5, sowie der Jupiter III von Chamber of Sounds.
Welche Drone- und Noisesynthies letztendlich eingesetzt werden, steht derzeit noch nicht fest. Ich habe jede Menge kleiner Synthesizer, die sich für Effekte eignen, es wird sich noch zeigen, was ich dann alles mitnehme.

Das Mischpult ist bis zum letzten Kanal ausgeschöpft, da ja auch die vier Quad-Kanäle je einen Line-In belegen.
Als Aktivboxen kommen insgesamt 4 Stück Opera 110 Lyric (jeweils 90W) von dB-Audio zum Einsatz.

Next Page

Powered by WordPress