Web Aliens-Project.de
                                                                                                                                                                                          

          HAUPTMENÜ - ALIENS - PROJECT..

30 Sep 2008 14:57

Bookings

Filed under: Aliens-Project Aliens-Project — Schlagwörter: , — — Bernie @ 30 Sep 2008 14:57

Da mein “Bandbus” soviel Sprit verbraucht, werden jetzt die Preise für meine Bookings um 10% erhöht.

;-)

Bookings per E-Mail an Synxxs”ät”aol.com

29 Sep 2008 18:35

Mal was anderes: Street Art

Filed under: Aliens-Project,Fun Aliens-Project,Fun — Schlagwörter: — — Bernie @ 29 Sep 2008 18:35

Künstler: Julian Beever

die neue Goodguys Gazette ist da

Filed under: Aliens-Project,Hot Rod, Street Rod & US-Car Aliens-Project,Hot Rod, Street Rod & US-Car — Schlagwörter: , — — Bernie @ 29 Sep 2008 10:23

Das neue Hotrod-Magazin der Goodguys ist soeben eingetroffen.

28 Sep 2008 19:06

close up der Woche #40/08 -Club of the Knobs

Filed under: Aliens-Project,Synthesizer & more Aliens-Project,Synthesizer & more — Schlagwörter: , , — — Bernie @ 28 Sep 2008 19:06

Club of the Knobs Phaser (1st model)

27 Sep 2008 17:23

Cool Pics of my Moog Modular

Filed under: Aliens-Project,Synthesizer & more Aliens-Project,Synthesizer & more — Schlagwörter: , — — Bernie @ 27 Sep 2008 17:23

Hinter dem Link findet ihr ein paar sehr schöne Pics von Bernies Big Modular in hoher Auflösung. Diese Bilder sind bereits im März 2006 von Andreas Tofahrn fotografiert worden.

26 Sep 2008 15:21

05.10.08 – Saison Abschluß Cruising PEP-Cars in Frankfurt am Main

Mehr Info gibts hier: PEP Cars

Am Sonntag…

Filed under: Bikes & Biker,Fun Bikes & Biker,Fun — Schlagwörter: — — Bernie @ 26 Sep 2008 14:30

…soll es ja geiles wetter geben.

Ich werde mich auf mal wieder den Bock schwingen und eine ausgedehnte Runde drehen.

25 Sep 2008 17:57

Burnout International

Filed under: Aliens-Project,Fun,Hot Rod, Street Rod & US-Car Aliens-Project,Fun,Hot Rod, Street Rod & US-Car — Schlagwörter: , — — Bernie @ 25 Sep 2008 17:57

Aus dem GSRA-Forum übernommen:

Burnout International

22 Sep 2008 11:36

Neulich, im Drive-In

Filed under: Aliens-Project,Fun Aliens-Project,Fun — Schlagwörter: — — Bernie @ 22 Sep 2008 11:36

 
 

 

 

Da ich keinen Bock hatte, zuviel Zeit zu verlieren, fuhr ich in den Drive-In.

Die Gegensprechanlage ist einfach zu lustig. Ich bin sowieso überzeugt, dass

die Gegensprechanlage Gegensprechanlage heisst, weil sie völlig gegen das

Sprechen ausgelegt ist. Es beginnt mit einem “Hiere Bechelun hippe!”.

 

 

Obwohl ich kein Stammgast bin, weiss ich, dass sich die Stimme

(Männlich? Weiblich? Keine Ahnung?) am anderen Ende dieses

Dosentelefons soeben nach meiner Bestellung erkundigt hat. Jetzt einfach

bestellen wäre mir zu langweilig. Also stelle ich zunächst eine Frage:

“Haben Sie etwas vom Huhn?´”

 

Aus dem Lautsprecher ertönt ein schwer verständliches Wort, das aber

eindeutig mit “icken” endet. Ich überlege kurz: Also doch weiblich?

Egal. Ich sage (mit viel Entrüstung in der Stimme): “Ich muss doch sehr

bitten. Sie sehen doch, dass ich Kinder im Auto habe, aber später vielleicht. Erst mal was essen.”

Etwas lauter tönt es zurück: “CHICKEN! Ich kann es mir nicht

verkneifen: “Ach so, nein, ich würde es eigentlich gleich mitnehmen.”

Eine kurze Pause entsteht, ich stelle mir belustigt die genervte Visage

des McKnecht vor. Als die Sprechpause bedrohlich lange wird, sage ich:

“Ach so, Sie meinen Chicken! Nein, lieber doch nicht. Haben Sie

vielleicht Presskuh in Röstbrötchen?”

“Hamburger?” fragt mein unsichtbares Gegenüber zurück.

 

Der Wahrheit entsprechend sage ich: “Nein, ich bin ein Frankfurter Bub. Aber

hat das denn einen Einfluss auf meine Bestellung?”

 

“Wol-len Sie ei-nen H-a-m-b-u-r-g-e-r?

 

“Jetzt beruhigen Sie sich mal! Ja, ich nehme einen. Oder nein, ich nehme

gleich zwei.”

 

“Schiess?”

 

“Ja,, stimmt, hatte ich letztes mal nach dem Essen hier, aber mittlerweile hat sich meine Darmflora schon wieder erholt. Geht also!”

Der arme Bulettensklave beginnt mir ein wenig leid zu tun. Er kann ja nichts für den Job. Aber – ich ja auch nicht!”

 

“Ob Sie KÄÄÄÄSE auf dem Hamburger möchten!?”

 

“Aber sicher. Ich nehme einen mittelalten Pyrenäen-Bergkäse, nicht zu

dick geschnitten, von einer Seite leicht angeschmolzen.”

 

Ob die nächste Ansage aus dem Lautsprecher “klar doch” oder

“Arschloch” lautet, kann ich nicht exakt heraushören. Deutlicher jedoch

erklingt nun: “Was dazu?”

 

“Doch, ja. Ich hätte gerne diese gesalzenen fritierten Kartoffelstäbchen.”

 

“Sie meinen Pommes?”

 

“Von mir aus auch die.”

 

“Groß? Mittel? Klein?”

 

“Gemischt. Und zwar jeweils genau je zu einem Drittel große, mittlere

und kleine – oder nein, halt, die Hälfte grosse und der Rest nach ihrem Gutdünken.”

 

“WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH VERARSCHEN?”

Diese wiederum sehr laut formulierte Frage verstehe ich klar und deutlich.

Diese Frage schreit geradezu nach einer ehrlichen Antwort.

“Falls das die Bedingung ist, hier endlich etwas zum Essen zu bekommen: Ja.

Also: Machen wir weiter?”

 

Die Stimme schnauft kurz und fragt: “Gut, gut. Etwas zu den Pommes?”

 

“Aber hallo, schon wieder vergessen? Zwei Hamburger für die Kids. Und

für mich bitte ein schönes Entrecote, blutig, und ein Glas 1996er

Spätburgunder, bitte.”

 

“ICH KOMM GLEICH RAUS UND GEB DIR BLUTIG!”

(Also doch männlich)

 

“Machen Sie das, aber verschütten Sie dabei bitte nicht den Wein.”

 

“Schluß jetzt! Schalter zwei, macht 8 Euro.”

 

Schon vorbei? Gerade, als es anfängt, lustig zu werden (die

Auto-Schlange hinter uns wird immer länger). Aber ich habe noch ein As

im Ärmel. Ich bezahle mit einem 200-Euro-Schein.

“Tut mir leid, aber ich habs nicht größer.

 

Freundlich werde ich ausgekontert: “Kein Problem.” Mit eiskaltem Blick

lässt ein bemützter Herr mein Wechselgeld auf den Stahltresen klappern.

 

Nicht mit mir, Freundchen! Dafür habe ich jetzt nicht so lange

geschuftet. Zeit fürs Finale: “Kann ich eine Quittung bekommen?”, frage

ich überfreundlich. “Ist ein Geschäftsessen.”

 

 

 

 

Tenori-Off

Filed under: Aliens-Project,Fun,Synthesizer & more Aliens-Project,Fun,Synthesizer & more — Schlagwörter: , — — Bernie @ 22 Sep 2008 10:38

DIY Tenori-On für Arme:
Tenori Off

21 Sep 2008 19:34

Garbage Hill am 21.09.2008

Tja, die Sonne hat uns aus dem Haus gelockt, also beide Rods aus dem Körbchen geholt und dann nach Wicker gefahren. Es war mal wieder ein netter Nachmittag, wir haben viele alte Bekannte getroffen und tolle Autos gesehen. Allzu lange konnten wir nicht verweilen, denn am Horizont zogen plötzlich ziemlich schwarze Wolken auf. Heftige Gewitter und Platzregen sind nix zum offen cruisen und so haben wir uns bald wieder auf den Heimweg gemacht. Nur 1500 m vor unserer Haustür fielen dann auch die ersten Tropfen -da hatten wir aber noch mal Glück gehabt.

Peli-Case

Filed under: Aliens-Project,Live-Events Aliens-Project,Live-Events — Schlagwörter: , — — Bernie @ 21 Sep 2008 12:26

Da ich immer wieder mit ansehen muß, wie mein Equipment unter jedem Transport leidet, habe ich mich entschlossen, möglichst viel in stabile Cases zu packen.

Sehr hochwertige und stark belastbare Cases, bietet die Firma Peli in vielen Größen und Farben an. Die Kisten sind zwar nicht ganz billig, bieten aber höchsten Schutz bei geringem Gewicht.

PELI

Next Page

Powered by WordPress